Gardengirls bereiten sich auf IPM vor

Veröffentlichungsdatum:

Gardengirls präsentiert auf der kommenden IPM zahlreiche Dauerbrenner und Neuheiten, mit dabei auch die Golden Angie. Foto: Gardengirls

Mit einem neuen Messestand zeigt die Gardengirls Heidezüchtung im Januar bei der IPM in Essen in Halle 7 ihr kunterbuntes Callunen-Sortiment. Neben den ungeschlagenen Topsellern präsentiert das Unternehmen aus Edewecht auch zahlreiche Neuheiten und liefert Einblicke in die Herbst-Highlights 2022.

Bewährte Dauerbrenner bei Gardengirls

Vom 25. bis 28. Januar 2022 trifft sich die Branche wieder zur IPM in Essen. Die Vorbereitungen zur Weltleitmesse des Gartenbaus laufen daher bereits auf Hochtouren. So auch in Edewecht bei den Verantwortlichen und Mitarbeitenden der Firma Gardengirls Heidezüchtung, die sich auf ihren Messeauftritt in Halle 7 zwischen Baumschulen und Staudengärtnern vorbereiten. „Wir wollen den Fachbesuchern unsere umfangreichen Neuheiten 2022 vorstellen,“ so Gardengirls Geschäftsführer Claus Geißler. Ein neuer Messestand soll demnach für Aufsehen sorgen, aber wie genau dieser aussehen wird, verriet das Unternehmen noch nicht. Bei den ungeschlagenen Highlights zeigt Gardengirls unter anderem Samtheide Fluffy mit ihrem weichen, leicht flauschigen und silberfarbenen Laub. Hinzu kommt das Heide-Trio Sunset Fire mit intensiven Farben in rot-orange und gelb. „Die winterharte Pflanze bleibt den ganzen Herbst und Winter attraktiv – ein Mehrwert für das Herbstgeschäft im Gartencenter,“ erklärt Geißler.

Neuheiten und POS-Konzepte

Doch nicht nur die Dauerbrenner sollen eine Plattform finden, vor allem die Herbst-Highlights und Neuheiten sollen für Aufsehen sorgen. Eine dieser auffälligen Heideprodukte ist das neue, emotionale Konzept Herbstlavendel. Die einzigartige, trendige lavendelfarbene Heide verlängert das Sommergefühl bis in den November durch ihre blau-lilanen Blütenknospen. Zudem präsentiert Gardengirls die Smixies, kunterbunte Mixe aus fünf verschiedenen Sorten in einem Topf. Mit der Knospenheide Golden Angie, die durch ihre goldgelben Rispen und den pinken Blütenknospen geprägt ist, zeigt das Unternehmen eine langanhaltende Kübelbepflanzung. Außerdem neu im Sortiment, das Up Town Girl, eine Zusammenpflanzung aus drei Heidepflanzen, die aufrecht stehend und hängend in einem Topf ein rundes Bild abgeben. Darüber hinaus zeigt Gardengirls auch die verschiedenen POS-Konzepte und -materialien. „Zusätzlich präsentieren wir den Fachbesuchern Tischlösungen inklusive Plakate und Bannern,“ führt Claus Geißler weiter aus.

Callunen erfahren starke Nachfrage

Nicht zuletzt durch detailliert durchdachte Marketingaktivitäten haben Callunen in den vergangenen Jahren eine starke Nachfrage erfahren. Gardengirls lässt sich auf dem Gebiet daher stets neue Ideen einfallen, um den Absatz zu stärken und bei Verbaucher:innen einen Kaufanreiz zu setzen. Bedruckte Töpfe, ausgefallene, bebilderte Etiketten, Tischaufsteller und Banner mit emotionsgeladen Fotos sorgen für hohen Wiedererkennungswert. Das funktioniert aber nur, wenn das jeweilige Produkt in Garten-, Wohn- und Lifestyle-Magazinen Aufmerksamkeit findet, so wurden im Herbst rund 25 Millionen Konsument:innen über Printveröffentlichungen erreicht. Auch in bekannten TV-Formaten war das Unternehmen präsent und erhöhte dadurch die Aufmerksamkeit. Durch drei Sendungen in ARD, MDR Und BR wurden so rund vier Millionen Kund:innen erreicht. Darüber hinaus war das Unternehmen auch digital aktiv und legte zudem einen Schwerpunkt auf die eigene Social-Media Kampagne. Mit den entsprechenden Beiträgen wurden etwa 80.000 Nutzer erreicht. Zudem wurde in Zusammenarbeit mit Influencern weitere zehn Millionen Nutzer angesprochen. All diese Aktivitäten führten zu einer gestiegenen Nachfrage nach den Produkten.