Gardiente 2021: Sicherheit bei Messe im Fokus

Veröffentlichungsdatum:

Auf der Gardiente findet man allerlei Trends und Neuheiten rund um das Thema Garten. Foto: Muveo GmbH

Nachdem die Gardiente im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfand, öffnet die Fachmesse für Gartenkultur in diesem Jahr wieder ihre Pforten und heißt Besucher und Aussteller vom 5. bis 7. September im Messecenter Rhein-Main willkommen.

Plattform für Order, Dialog und Vernetzung

Wie in den Vorjahren möchte der Veranstalter, die Muveo GmbH, den Ausstellern und Besuchern mit der Gardiente eine attraktive Plattform für Order, Dialog und Vernetzung bieten – und das in diesem Jahr unter Einhaltung besonderer Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. „Die Corona-Pandemie hat uns leider nach wie vor fest im Griff. Wir schauen in diesen Zeiten aber dennoch voller Zuversicht – durch das Fortschreiten der Immunisierung in der Bevölkerung und die flächendeckenden Testmöglichkeiten – auf eine sichere und erfolgreiche Durchführung der Gardiente“, heißt es dazu von Seiten des Veranstalters.

Online-Registrierung und Negativ-Nachweis für Besuch der Gardiente

So hätte man bereits zu Beginn der Pandemie eine Reihe von Sicherheitsregeln und Verhaltensempfehlungen entwickelt, die für einen reibungslosen Ablauf und ein verantwortungsvolles Business sorgen würden. „Auf eventuelle Anpassungen seitens der Behörden können wir dynamisch und kurzfristig reagieren. Unser Sicherheits- und Hygienekonzept wird Ihnen und uns dabei ein sicheres Gefühl beim Besuch und der Durchführung der Messe geben“, so der Veranstalter. Um an der Messe teilnehmen zu können, sind eine vorab erfolgte Online-Registrierung und ein Negativ-Nachweis (Impfbestätigung, Genesenen- oder Testnachweis) erforderlich. Der Testnachweis darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Aussteller zeigen Neuheiten und Trends

Auf der Gardiente gezeigt werden Neuheiten und Trends aus den Bereichen Gartenmöbel, Sonnenschirme, Schirmständer, BBQ, Textilien und Accessoires. Zu den Ausstellern gehört beispielsweise die Firme Kettler, die die Lounge-Serie Ocean Skid Platform auf der Messe präsentiert. Die einzelnen Elemente sind wetterfest, pflegeleicht sowie UV-beständig und bestehen aus einem soliden Aluminium-Untergestell mit hellgrau-melierten Sitz- und Rückenkissen in Olefin. Der Traditionshersteller Campingaz zeigt auf der Gardiente seinen allerersten Gaskartuschen-betriebenen Tischgrill mit flachem Design, der ein 360-Grad-Grillerlebnis im Sitzen vom Tisch aus ermöglichen soll. Ebenfalls zu sehen sein werden die neuen Gasgrills Weber Spirit EPX-315 GBS, Weber Spirit EPX-325S GBS sowie Weber Genesis II EX-315 GBS und Weber Genesis II EX-335 GBS von Weber-Stephen. Diese vereinen hohe Hitze und intelligente Technologie, betont der Hersteller. Individuell gestaltbare Outdoor-Küchen für das Kochen unter freiem Himmel stellt Niehoff auf der Messe vor. Eine Übersicht aller Aussteller ist auf der Website der Gardiente zu finden.