Messen

Gartencenter in Russland

Seit 2007 baut Kräss GlasCon (89284 Pfaffenhofen a. d. Roth) die neuen Ikea-Gartencenter in Russland, die sie im typischen Ikea Corporate Design erstellt.Das Gartencenter hat eine Fläche von rund 1 710 Quadratmetern und ist in die Verkaufsfläche der Accessoires integriert.

Die Aufteilung von Warm- und Kaltbereich ist zurzeit eher untergeordnet. Es werden nicht gezielt Produkte und Pflanzen verkauft, die diese Unterteilung zwangsweise erfordern. Es ist aber offensichtlich, dass das Gartencenter innerhalb der Verkaufsfläche völlig neue Möglichkeiten bietet den Spotankauf und die Emotionalität der Kunden zu stimulieren und anzusprechen, informiert Krässs GlasCon.

Das Gartencenter in Nowosibirsk beispielsweise erfordere sowohl von den Baufirmen als auch von den Betreibern erhöhten logistischen Aufwand. Es wurde in thermisch getrennter Bauweise mit den Profilen des bewährten Profilsystem Variolux Thermo 26 gebaut. Für die sibirische Kälte bietet dieses System die einzig sinnvolle Antwort, informiert Kräss. Bei kontinentalem Klima (kalte Winter und heiße Sommer) sei ein Glashaus eine besondere Herausforderung. Der Wärmeschutz im Winter sei ein Problem. Das viel Größere sei der sommerliche Wärmeschutz gegen Überhitzung. Die gewählte Fassadenkonstruktion im Verkaufsbereich mit den Sonnenschutzlamellen und der neu entwickelten KRÄSS-Lüftungskonzeption seien hier die optimale Lösung.

Kräss GlasCon GmbH mit der Erfahrung von zurzeit zwölf Obi-Gartencentern in Russland habe die Herausforderung der entfernten Baustelle in Sibirien sowohl organisatorisch als auch technisch gemeistert.

Kontakt: Kräss GlasCon GmbH, Buchenweg 3, 89284 Pfaffenhofen a. d. Roth, Tel.: 0 73 02-9 22 90-0, Internet: www.kraess.de.

• Halle 3 , Stand 201