Messen

Gold wert: Hortensien und Anthurien

, erstellt von

Hortensien und Anthurien aus Nordrhein-Westfalen stehen derzeit im Mittelpunkt der 13. Hallenschau auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin. Unter dem Motto „Vor den Azurküsten“ sorgen sie für ein Farbenmeer in (fast) allen Blau-, Violett- und Rottönen. Aber auch weniger bekannte Farben und ungewöhnliche Blattformen kommen in der IGA-Blumenhalle zu Ehren.

Hortensien in verschiedenen Blau- und Violett-Nuancen gehören zu den Stars der 13. IGA-Hallenschau. Foto: Pixabay

Wie üblich, prämierte die Expertenjury auch dieses Mal die besten Beiträge der Hallenschau mit Edelmetall. So erhielt etwa Roth Floral Projects (Dortmund) mit seinem gesamten Team eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) „für die anregende und kreative Gestaltung unter Berücksichtigung der vorgegebenen Wellenstruktur“.

IGA-Hallenschau zeigt „Themengärten“ für Fledermäuse und Insekten

Ebenfalls Großes Gold gewann Stauden Becker (Dinslaken) für seine umfassenden und gut verständlichen Hintergrundinformationen zu Fledermaus- und Färbergarten. Weitere „Themengärten“ in der Hallenschau sind als Gräser- und Insektengarten mit unterschiedlichen Pflanzenzusammenstellungen angelegt.

Für ihr vielfältiges, qualitativ hochwertiges Gehölzsortiment – so das Urteil der Juroren – bekam auch die Baumschule Peters (Kevelaer) eine Große Goldmedaille. Zu den in lockeren Gruppen arrangierten Gehölzen des Betriebs gehörten Ilex crenata ‘Convexa’, Malus sylvestris mit kleinen dekorativen Früchten sowie Prunus lusitanica ‘Angustifolia’.

Anthurien, Orchideen und Rosen in der 13. IGA-Hallenschau prämiert

Eine weitere Große Goldmedaille erkannte die Jury Anthura Arndt (Borken) für das gezeigte „vielfältige Orchideen- und Anthurien-Sortiment“ zu. Im prämierten Ausstellungsbeitrag des Betriebs schweben Phalaenopsis-„Wolken“ in unterschiedlichen Pink-, Lila- und Rosé-Abstufungen über prächtigen Anthurien.

Daneben vergab das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen in der 13. IGA-Hallenschau einen Ehrenpreis an Reinhard Noack und seinen Zuchtbetrieb Noack Rosen (Gütersloh) „für ein abwechslungsreiches Rosen-Sortiment in Wuchsform und Form“.

Ehrenpreis für umfangreichen Hortensien-Beitrag

Einen weiteren Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen konnte die Plantregio Rhein-Maas (Kleve) „für die gemeinschaftliche Präsentation qualitativ hochwertiger Pflanzensortimente“ entgegennehmen. Die Hauptrolle im prämierten Ausstellungsbeitrag spielten Hortensien – von Hydrangea Everbloom über das Solitärsortiment in Drei- oder Fünf-Liter-Töpfen bis hin zu den Schaupflanzen ‘Royal Red“, ‘Romance Pink’, ‘Schnellball’ oder ‘Schöne Bautzenerin’. Zu sehen sind hier außerdem Trios, Farbmix und Hydrangea im Wasserspeichertopf.