Messen

GreenTech künftig in neuem Turnus

, erstellt von

Künftig jedes Jahr soll die GreenTech ab sofort stattfinden. Das haben die Messeveranstalter zusammen mit dem Resümee der diesjährigen Ausgabe heute bekanntgegeben. Hintergrund der Entscheidung ist die weltweit boomende Gewächshaus-Technologie.

Trends und neue Entwicklungen aus dem Bereich Gartenbau-Technik soll es künftig jährlich auf der GreenTech zu sehen geben. Foto: GreenTech

Marketing-Plattform für den internationalen Gartenbau

Die derzeitige Entwicklung am Gewächshaus-Markt mache es notwendig, in den Niederlanden eine Fachmesse als Marketing-Plattform für den internationalen Gartenbau zu etablieren, wie Harm Maters vom niederländischen Verband für Gartenbau-Technik AVAG erläutert – „ein jährliches Event, das aktuelle Trends aus Business, Forschung sowie Gesellschaft diskutiert und praktische Beispiele dazu zeigt“, so Maters.

Ebenfalls zur Entscheidung, die GreenTech künftig in jährlichem Rhythmus stattfinden zu lassen, beigetragen haben dürften die Zahlen der diesjährigen Ausgabe. Ein Plus von 20 Prozent bei der Ausstellungsfläche und acht Prozent mehr Besucher bilanzieren die Veranstalter zur GreenTech 2018. Insgesamt 10.465 Fachbesucher aus 112 Ländern kamen demnach vom 12. bis 14. Juni ins Kongresszentrum RAI Amsterdam, um sich an den Ständen der 477 Aussteller zu informieren.

Mehr Besucher aus dem Ausland

Mehr als die Hälfte der Besucher kamen nach Angaben der Veranstalter aus dem Ausland, womit der Grad der Internationalität noch einmal angestiegen sei. Die meisten Zuwächse verzeichnete die GreenTech in diesem Jahr bei Besuchern aus Belgien, Japan und Kanada.

Die nächste GreenTech findet den Veranstaltern zufolge vom 11. bis 13. Juni 2019 statt – erneut mit dem Gartenbau-Verband AVAG als Partner, der im Verlauf der diesjährigen Messe die Zusammenarbeit mit RAI bekräftigte.