Messen

Happy Garden mit SuperMulch

HappyGarden, österreichischer Spezialist für Deko- und Kernholzmulch, präsentiert auf der IPM mit SuperMulch den Angaben zufolge ein hochwertiges organisches Produkt aus entrindetem heimischem Nadelholz, eingefärbt mit ökologisch unbedenklichen Erdfarben. Zusätzliches Kalken oder erhöhter Düngeraufwand seien nicht erforderlich. Auch gedeihen frische Pflanzungen ohne Beeinträchtigungen. Damit biete SuperMulch neue Möglichkeiten im Bereich von natürlichen Abdeckmaterialien.

SuperMulch sei lange haltbar, witterungsbeständig, farbstabil und wirke mit seinen Brauntönen besonders attraktiv. Es sei geruchs- und im pH-Wert neutral (5-7), enthälte sehr wenig Harz und Gerbsäure und sei deshalb auch für Kübelpflanzen und Innenräume geeignet. Für Blumen- und Gemüsebeete, Rosen, Stauden, Gehölze oder Kräuter, aber auch für Topf- und Kübelpflanzen oder im Innenbereich kann man es ideal verwenden, informiert HappyGarden.

Als Abdeckungsmaterial vier bis sechs Zentimeter hoch aufgetragen unterdrücke und hemme SuperMulch nachhaltig den Unkrautwuchs durch Lichtentzug. Es verhindere das Austrocknen und Verschlämmen des Bodens, spare Wasser und Gießarbeit, fördere die Bodengare, lasse Pflanzen dadurch besser gedeihen, schütze Boden, Wurzeln und Zwiebeln vor Frost und großen Temperaturschwankungen. Es gewährleistet laut HappyGarden außerdem eine gute Bodendurchlüftung, weil die natürlichen Kapillaren und Bodenstrukturen erhalten bleiben.

SuperMulch sei einfach und sauber in der Anwendung, ganzjährig verwendbar für Stauden- und Gemüsebeete, Blumenrabatten, Rosenbeete, unter Bäumen, Hecken und Sträuchern sowie zum Abdecken von gepflanzten Flächen und auf Wegen. Der Boden sollte vorher gelockert und von Unkraut befreit werden. Durch sein geringes Gewicht lasse sich das neue Mulchmaterial leicht transportieren und ausbringen.

Kontakt: HappyGarden Steiner Ges.m.b.H., Grund 10, A-5122 Hochburg/Ach, Tel.: 00 43-77 27-3 45 66-10, E-Mail office@happygarden.at, Internet: www.happygarden.at

• Halle 9, Stand 225