Messen

Hochbeet mit Abdeckung

GrowCamp präsentiert auf der Spoga+Gafa ein neues Konzept: das Grow your own“. Immer mehr Leute bauen ihr eigenes Gemüse an. Leider werden sehr viele aber enttäuscht, wenn die Herrlichkeiten entweder von Schnecken, Insekten und Larven verzerrt oder vom Wetter zerstört werden und man somit das Saat und teure Zeit verschwendet hat, so die Erfahrungen von GrowCamp. Mit einem GrowCamp-Gewächszelt könnte man Gemüse sehr leicht anbauen - ohne Verluste und ohne Giftanwendung. Das GrowCamp Gewächszelt, nach eigenen Angaben eine Weltneuheit, ist ein Hochbeet mit Netzabdeckung, das als Gewächshaus fungieren kann. Das GrowCamp-Gewächszelt ist vor allem ein Hochbeet. Hochbeete liefern wegen der optimalen Erd-, Temperatur- und Lichtverhältnisse bis zu viermal höhere Erträge. Gleichzeitig bietet das Beet eine angenehme Arbeitshöhe und erscheint als eine übersichtliche Einheit. Das Beet ist leicht zusammenzubauen und fast überall aufstellbar, erklärt GrowCamp die Funktionsweise.

Das Gewächszelt wird mit einem Insektenschutznetz geliefert. Das Netz ist mit Klettenverschluss befestigt und somit leicht aufrollbar, so dass das Beet beim Säen und bei der Ernte leicht zugänglich ist. Das Netz schütze effektiv gegen Schnecken, Insekte, aber auch gegen Rehe, Katzen oder Bälle. Darüber hinaus bewähre es sich bei Schlagregen und Wind. Das Schutznetz liefert einen leichten Schatten und gute Ventilation. Gut 90 Prozent Regen dringen den Angaben zufolge durch das Netz.

Kunststoffseiten sind über dem Insektenschutznetz montierbar, so dass das Beet als Gewächshaus anwendbar ist. Das System ist laut GrowCamp patentangemeldet.

Kontakt: GrowCamp A/S, Peter Jensen, Verkaufsleiter Deutschland, Tel.: 0045-59-487020, E-Mail: pj@growcamp.com, GrowCamp A/S, Springstrup 11, st., DK-4300 Holbæk, Internet: www.growcamp.com.

o Halle 8.1, Stand 050