Messen

interaspa praxis: neue Produkte für Spargel- und Beerenerzeuger

, erstellt von

Anfang September ist die Spargelernte längst Vergangenheit und die Beerenobsternte bei den meisten Betrieben ebenfalls vorüber. Mit interaspa praxis, einer Fachmesse für Spezialkulturen und Direktvermarktung, wollen die Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer und die Asparagus Handels- und Vertriebs GmbH am 4.und 5. September an den Erfolg der vergangenen interaspa praxis anknüpfen.

Neue Produkte für Spargel- und Beerenanbauer zeigt die interaspa praxis – wie hier 2017. Foto: Katrin Klawitter

Praxisvorführungen auf dem Freigelände der interaspa praxis

Aussteller und Dienstleister aus den unterschiedlichsten Bereichen zeigen ihre Neuheiten: von Spezialmaschinen für Kulturpflege und Ernte bis hin zur Kühlung, Verpackung, Bewässerung, Düngung, Pflanzenschutz und Pflanzgut. Die Besucher sehen Innovationen und bekommen einen umfassenden Marktüberblick in den unterschiedlichsten Bereichen. Neben dem Angebot in den Ausstellungshallen und auf dem Freigelände werden zahlreiche Praxisvorführungen auf dem Feld angeboten.

Zentraler Veranstaltungsort ist in diesem Jahr der Hof Oelkers in Wenzendorf. Er bietet den Veranstaltern zufolge mit seiner Infrastruktur, einem großen Areal, auf dem Messestände platziert und Sonderaufbauten in der Direktvermarktung installiert werden, einen optimalen Messestandort. An beiden Tagen können – jeweils vor- oder nachmittags – zwei weitere Betriebe in Tostedt und Buxtehude besichtigt werden. Ein Shuttle-Bus-Service ist eingerichtet.

Vorträge zu Themen wie Beerenobst oder Pflanzenschutz

Auf dem Obsthof Busch (Tostedt) wird es Vorführungen in Erdbeerkulturen geben sowie Betriebsbesichtigungen bei Strauß Verpackungsmaschinen in Buxtehude. Geplant ist zudem ein Vortragsforum. An beiden Messetagen werden aus Bereichen der Produktion und der Direktvermarktung Vorträge zu Themen wie Beerenobst oder Pflanzenschutz angeboten. Auf der Beratermeile stehen Berater aus unterschiedlichsten Institutionen Rede und Antwort.

Bei Praxisvorführungen werden unter anderem Maschinen aus dem Bereich Erdbeer- und Spargelanbau ausgestellt und präsentiert. Hier eine Auswahl der angekündigten Firmenneuheiten:

Für Spargelproduzenten: vertikale Schälmaschine und selektiver Ernteroboter

  • Hepro beschäftigt sich mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von Spargel- und Gemüseschälmaschinen. In diesem Jahr wird die kompakte vertikale Spargelschälmaschine „HEPRO-1800“ auf der interaspa praxis vorgestellt, die mit einem Kurvenband eine Ein-Mann-Bedienung sowie die Anbindung an weitere Verpackungs- und Verarbeitungsprozesse ermöglicht.
  • Cerescon entwickelt, produziert, vermarktet und wartet den weltweit ersten selektiven Ernteroboter für weißen Spargel. Die dreireihige Version der Maschine hat eine Kapazität von maximal 50 Hektar für einen dreitägigen Erntezyklus.

Biologischer Pflanzenschutz und Beratung von der Verkaufsexpertin

  • Als Firmen- und Verkaufsexpertin kommt Britta Marbs zur interaspa praxis. Sie berät Erzeuger, Marktbeschicker und Hofladenbesitzer in Sachen Verkauf, Führung, Marketing oder Image-Gestaltung und ist darüber hinaus auch als Wochenmarkt-Testerin für den Norddeutschen Rundfunk (NDR) vor Ort unterwegs.
  • Koppert Deutschland zeigt biologische Lösungen für einen produktiven und umweltfreundlichen Anbau von Obstkulturen. Auf der interaspa praxis informiert das Unternehmen über Produkte zur biologischen Schädlingsbekämpfung mit Nützlingen und der natürlichen Bestäubung mit Hummeln.

Weitere Neuheiten, die auf der interaspa praxis 2019 vorgestellt werden, finden Sie in der TASPO 34/2019.