International Grower of the Year 2022 verliehen

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Metrolina Greenhouses freuten sich über den IGOTY Award. Foto: AIPH

Das US-amerikanische Unternehmen Metrolina Greenhouses hat die Auszeichnung International Grower of the Year 2022 (IGOTY) der International Association of Horticultural Producers (AIPH) gewonnen. Den erstmalig verliehenen Preis für den Young International Grower of the Year gewann Pablo Bazzani.

Preis geht in die USA

Die Preisverleihung IGOTY fand im Rahmen der GreenTech in Amsterdam statt. Bereits zum zwölften Mal verlieh die AIPH den Preis für die besten Praktiken der besten Zierpflanzenbaubetriebe aus der ganzen Welt. In mehreren Kategorien wurden dabei Betriebe ausgezeichnet, die ihr Fachwissen und Energie dem Gartenbau widmen. Die begehrte „Goldene Rose“ wurde dabei Metrolina Greenhouses verliehen. 1972 von Tom und Vickie Van Wingerden gegründet und betreibt zwei Standorte in den USA. Die Anbaufläche des Unternehmens beträgt rund 185 Hektar. Sie züchten und liefern lebende Pflanzen an über 1.400 Einzelhandelsgeschäfte an der Ostküste der Vereinigten Staaten und legen dabei den Schwerpunk auf Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit. „Es ist ein großartiges Zeugnis für unser gesamtes Team, alle 3.000 unserer Mitarbeiter, alle in Amerika, die dies möglich gemacht haben. Diese Goldene Rose ist ein Zeichen für die Arbeit, die alle geleistet haben", freute sich Abe van Wingerden, Co-CEO von Metrolina Greenhouses. Überreicht wurde die Goldene Rose von Royal FloraHolland-CEO Steven van Schilfgaarde. Neben der Goldenen Rose gewann Metrolina Greenhouses auch Gold in der Kategorie Finished Plants & Trees, hier bekam das Unternehmen den Preis aus den Händen von AIPH-Generalsekretär Tim Briercliffe.

„Schwierigen Übergang von einer Generation zur nächsten bewältigt“

„Die Juroren waren von Metrolina Greenhouses enorm beeindruckt, einem Unternehmen, das vor fünfzig Jahren gegründet wurde und zu einer beeindruckenden Größe herangewachsen ist, während es gleichzeitig den schwierigen Übergang von einer Generation zur nächsten bewältigt hat. Dieser hocheffiziente Gartenbaubetrieb rühmt sich zwar nach wie vor als 'Familienunternehmen', wird aber eindeutig von der Notwendigkeit angetrieben, auf allen Ebenen innovativ zu sein und sich zu verbessern. Die Produktpalette und die Produktionsanlagen des Unternehmens werden durch ständige Innovationen vorangetrieben, und das Unternehmen bringt denselben Innovationsbedarf eindeutig mit der Notwendigkeit ständiger Fortschritte im Bereich der Nachhaltigkeit in Einklang“, begründet Juryvorsitzender Tim Edwards die Entscheidung, Metrolina Greenhouses als Grower of the Year auszuzeichnen.

Young International Grower of the Year gekürt

Darüber hinaus wurde auch erstmalig der Young International Grower of the Year verliehen. Hier überzeugte Pablo Bazzani aus Kolumbien die Jury. Er ist General Manager von Plazoleta Flowers, wo er für die Leitung und Überwachung der Finanz-, Produktions-, Verkaufs- und Logistikverfahren und -ergebnisse verantwortlich ist. Bazzani setzte sich dabei gegen Chris Rocheleau und Matyas Bartha beide aus den USA durch. Als einziges deutsches Unternehmen wurde Jens Meyer Jungpflanzen mit Silber in der Kategorie „Junge Pflanzen“ ausgezeichnet. „In den letzten zwei Jahren haben Sie alle die Stärke und Widerstandsfähigkeit unseres Sektors unter Beweis gestellt, und trotz aller Herausforderungen, mit denen die Welt konfrontiert ist, haben wir ihn vorangebracht. Heute Abend haben wir wirklich herausragende Unternehmen gefeiert, die mit gutem Beispiel vorangehen und die Richtung vorgeben, in die unsere Branche gehen muss", lobte Bernard Oosterom, Präsident der AIPH sämtliche Preisträger.