Messen

Internationales Gartenbauforum Osteuropa auf der IPM 2010

Seit dem Jahr 2000 erlebt die Ukraine einen wirtschaftlichen Aufschwung, der momentan allerdings durch drastisch gestiegene Energiepreise gebremst wird. Positiv für die weitere Entwicklung wird die Orientierung des Landes in Richtung EU sein. Der ukrainische Gartenbau hat seit Jahren gute internationale Beziehungen zu Zulieferfirmen aus dem Gartenbau. Das Internationale Gartenbauforum Osteuropa (IGO) stellt deshalb auf der IPM Essen 2010 dieses große osteuropäische Land in den Mittelpunkt.

Drei Referenten werden die gartenbauliche Situation in der Ukraine beleuchten und Chancen für unternehmerische Tätigkeit im Land herausstellen. Danach besteht jeweils die Möglichkeit zu Rückfragen und zum Gespräch mit den Referenten und Teilnehmern.

Folgende Vorträge sind geplant:

•Swetlana Wolkowa, Journalistin, wird einen allgemeinen Überblick zum Gartenbau in der Ukraine geben.

•Andriy But, Präsident des Baumschulverbands in der Ukraine, wird über die Baumschulwirtschaft seines Landes berichten.

•Victor Tzupka, Direktor des Handelsunternehmens Bonus, vertritt mehrere deutsche Firmen und wird über Geschäftsmöglichkeiten in der Ukraine informieren.

Das Internationale Gartenbauforum Osteuropa findet am Mittwoch, 27. Januar, und Donnerstag, 28. Januar, jeweils von 10 Uhr bis 12.30 statt. Veranstaltungsort ist Raum C im Congress-Center Ost.

Das IGO wird gemeinsam veranstaltet von der Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau (INDEGA), dem Fachmagazin DEGA Produktion + Handel und der Messe Essen.