Messen

IPM 2009 in Essen: Internationalität steigt weiter, bereits 90 Prozent der Flächen gebucht

Die Internationalität der IPM Essen, Internationale Fachmesse für Pflanzen, Technik, Floristik und Verkaufsförderung, wächst nach Angaben der Messe Essen stetig weiter. Wenn vom 29. Januar bis 1. Februar im nächsten Jahr bei der 27. Weltmesse der grünen Branche erneut rund 1400 Aussteller den Fachbesuchern aus aller Welt die neuesten Produkte und Dienstleistungen vorstellen, werde der Anteil der ausländischen Aussteller höher sein als je zuvor.

Neue und größere ausländische Gemeinschaftsbeteiligungen

Ferner meldet die Messegesellschaft in einer Presseinformation vom 30. September den besten Buchungsstand seit Bestehen. Mehr als 90 Prozent der Standflächen seien bereits gebucht. Vor allem die internationalen Präsentationen verzeichneten Zuwächse. Japan sowie Gemeinschaftsbeteiligungen aus England, Frankreich, Belgien und Ungarn benötigten wegen gestiegener Teilnehmerzahlen größeren Platzbedarf. Neu sei ein Gemeinschaftsstand aus Taiwan.

Zweite Auflage des IPM Neuheiten-Schaufensters

In Vorbereitung befindet sich den Angaben zufolge die zweite Ausgabe des Neuheitenschaufensters. Dieses wird vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) und Messe Essen ausgerichtet und sei bei der Erstauflage auf ausgezeichnete Resonanz gestoßen. Anfragen zahlreicher Unternehmen lägen bereits vor.

Wirtschaftsministerium fördert junge innovative Unternehmen bei der IPM

Eine Fortsetzung erfährt der vom Bundeswirtschaftsministeriums geförderte Gemeinschaftsstand junger innovativer Unternehmen. Die IPM ist erneut in das Förderprogramm zur Teilnahme dieser Firmen an internationalen Leitmessen in Deutschland aufgenommen worden, so die Messe Essen. Wegen gestiegener Teilnehmerzahlen wird die Standfläche vergrößert werden.

Weitere Informationen: www.ipm-messe.de