Messen

IPM 2015: Landgard mit neuen Konzepten zur Absatzförderung

Landgard will auf der IPM 2015 neu entwickelte Konzepte zur Kundenansprache vorstellen. Wie die Vermarktungsorganisation dazu mitteilt, sollen im kommenden Jahr insbesondere die Produkte deutscher Erzeugerbetriebe mit dem Konzept „Deutsche Gärtnerware“ in den Mittelpunkt gerückt werden. 

Der Landgard Messestand auf der IPM. Foto: Landgard

Beim Schnittblumenspezialisten Bloomways ist dieses Konzept Landgard zufolge bereits erfolgreich im Einsatz und soll 2015 innerhalb der Landgard Gruppe weiter ausgerollt werden. Nähere Details dazu sowie zu weiteren Vermarktungskonzepten präsentiert der Vermarkter interessierten Besuchern im Rahmen der IPM in Essen.

Kundenindividuelle Lösungen und Konzepte
Weiteres wichtiges Thema am Landgard-Messestand sollen der Ausbau von Beratung und Dienstleistungen im Hinblick auf kundenindividuelle Lösungen und Konzepte auch für den DIY-Bereich und andere Kunden aus dem organisierten Handel sein, so Landgard.

Veiling Rhein-Maas, Fresh Logistics System (FLS), Bloomways, edv-ring und erstmals auch Nordwest-Blumen Wiesmoor werden mit eigenen Ausstellungsbereichen auf dem Landgard Stand (Halle 1, Stand 1E21) präsent sein. Des Weiteren werden den Angaben zufolge Ansprechpartner aller Landgard Bereiche vor Ort sein und über aktuelle Entwicklungen wie die Zusammenführung der Fachhandelssegmente mit dem Bereich Cash & Carry sowie kundenorientierte Dienstleistungskonzepte informieren. (ts)