Messen

IPM 2019: „Unsere Wurzeln. Unsere Zukunft.“

, erstellt von

Die Erzeugergenossenschaft Landgard präsentiert sich auf der Weltleitmesse des Gartenbaus 2019 in Halle 1, Stand E21 mit mehr Fläche, mehr Erzeugern und mehr Ideen. Der deutlich vergrößerte Messeauftritt steht unter dem Motto „Unsere Wurzeln. Unsere Genossenschaft. Unsere Zukunft.“

"Meine Mudda" ist eines der Konzepte, die die Landgard während der IPM 2019 präsentieren wird. Foto: Landgard

Starke Mitgliedsbetriebe und kreative Ideen rund um Blumen & Pflanzen

Die vermarktende Erzeugergenossenschaft rückt zwei zentrale Aspekte gezielt in den Fokus: Starke Mitgliedsbetriebe und kreative Ideen rund um Blumen & Pflanzen. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr bieten über 25 Einzel- und Doppellogen den Landgard Erzeugern zukünftig noch mehr Raum, sich und ihre Produkte unter dem gemeinsamen Dach ihrer Erzeugergenossenschaft Landgard zu präsentieren.

„Viele Mitglieder, die im letzten Jahr mit uns als Teilnehmer auf der IPM waren oder den Messestand besucht haben, waren von dem genossenschaftlichen Auftritt so begeistert, dass sie gleich vor Ort ihre Loge für 2019 gebucht haben. So war schnell klar, dass wir für die nächste IPM unsere Gärtner-Präsenz deutlich verstärken werden“, erläutert Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender von Landgard.

Verkaufskonzepte, Lizenzen, Eigenmarken und Einzelprodukte

Die Logen der Mitgliedsbetriebe sind an drei Seiten des 750 Quadratmeter großen Standes angeordnet. Sie bilden damit symbolisch die Klammer für einen erfolgreichen genossenschaftlichen Landgard Messeauftritt auf der IPM 2019.

Auch im Jahr 2019 warten darüber hinaus auf dem Landgard Stand rund um den zentral gelegenen „Boulevard der Ideen“ über 25 teils neue, teils erweiterte erfolgreiche Landgard Verkaufskonzepte, Lizenzen, Eigenmarken und Einzelprodukte auf die Fachbesucher. Mit ihnen erzählt Landgard spannende Geschichten, setzt Blumen und Pflanzen in einen neuen Kontext und greift aktuelle Trends auf.

Neues Konzept zum Muttertag: „Meine Mudda“

Das bewusst provokante, neue Muttertagskonzept „Meine Mudda“ spricht zum Beispiel gezielt junge Käuferschichten an – denn man ist nie zu jung oder zu alt, um Mama einfach mal „Danke“ zu sagen. Angelehnt an den mexikanischen Marien-Kult feiert „Meine Mudda“ die Mütter dieser Welt mit blühstarken Begonien, Callas, Glockenblumen, chinesischem Jasmin, Gerbera, Wandelröschen und Topfrosen in Gelb, Orange, Pink und Rot – fröhlich-kitschig, farbenfroh und garantiert aufmerksamkeitsstark.

Das neue Landgard Konzept „Vitamin Happy“ macht dagegen grüne Produkte selbst zu emotionalen Botschaftern. Dank einer durchgängigen Bildsprache und zielgerichteten Titeln werden die Waren im Jahresverlauf als Glücksbringer, Muntermacher, Genussträger oder Liebesbotschafter zum perfekten Geschenk und Mitbringsel für alle, die dem Käufer besonders am Herzen liegen. Die erfolgreichen Fachhandelskonzepte „Let love grow“, „Happy Spring“, „Fräulein Häschen“, „Grill Gardening“, „Vintage Garden“, „Wild Colours“ und „Wunder Weihnacht“ zeigen auf der IPM 2019 im teils völlig neuen Look, wie man Blumen & Pflanzen im Jahresverlauf pünktlich zu Saisonhöhepunkten perfekt in Szene setzen kann. 

IPM 2019: Landgard betont Schutz nützlicher Insekten

Mit der erfolgreichen Lizenzkooperation „Biene Maja“ und dem Landgard Siegel „Zertifiziertes nachhaltiges Produkt“ rückt die Erzeugergenossenschaft den Schutz nützlicher Insekten und die Schonung wertvoller Ressourcen auf dem Landgard Messestand gezielt in den Fokus.

Daneben feiern auch gleich mehrere brandneue Lizenzkooperationen mit starken Marken und Produkten von Landgard Erzeugern auf der internationalen Messe ihre Premiere. Welche das sind, verrät Landgard vom 22. bis 25. Januar - auf der IPM 2019, Halle 1, Stand E21.