Messen

IPM 2022 mit Gemeinschaftsstand für junge Unternehmen

, erstellt von

Für junge, innovative Unternehmen „made in Germany“ wird es auf der IPM 2022 eine eigene Präsentationsfläche geben. Interessierte Start-ups können sich laut Messe Essen ab sofort um einen Platz auf dem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Gemeinschaftsstand bewerben.

Die IPM bietet jungen und inovativen Unternehmen eine Plattform, sich und ihre Produkte einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Foto: Alex Muchnik/Messe Essen

Viele Entscheider aus der Grünen Branche auf der IPM

Als Weltleitmesse des Gartenbaus stellt die Internationale Pflanzenmesse (IPM) nach eigenen Angaben zu Beginn des Jahres die Weichen für die kommende Gartensaison und ist die gefragteste Plattform für Neuheiten aus den Bereichen Pflanzen, Gartenbau-Technik, Floristik und Ausstattung. Als richtungsweisende Order- und Kommunikationsplattform ziehe sie vor allem Entscheider aus der Grünen Branche an, darunter Gartencenter-Betreiber, der Groß- und Einzelhandel, Zierpflanzen-, Baumschul- und Gemüsegärtner sowie der Garten- und Landschaftsbau. Laut Messe Essen besitzen rund drei Viertel der Besucher (IPM 2020) Einkaufs- und Beschaffungskompetenzen, womit die Teilnahme an der IPM für junge, innovative Unternehmen Wege in den internationalen Markt eröffne.

Vorteile der Teilnahme am Gemeinschaftsstand

Um Start-up-Firmen aus Deutschland die Möglichkeit zu geben, sich und ihre Innovationen einem investitionsfreudigen Fachpublikum vorzustellen, wird es den Angaben zufolge auf der kommenden, vom 25. bis 28. Januar 2022 stattfindenden IPM in Essen eine eigene Präsentationsfläche geben. Dieser Gemeinschaftsstand wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert, indem es 60 Prozent der Standmiete und des Standbaus übernimmt, wie die Messe Essen erklärt. Außerdem erhalten die Teilnehmer des Gemeinschaftsstands eine Auswahl an Mobiliar, Kommunikationsflächen, Infotheken sowie Cateringmöglichkeiten. Laut Messe Essen ist darüber hinaus ein Medienpaket inbegriffen, das unter anderem einen Eintrag im Online-Ausstellerverzeichnis und die Veröffentlichung von News zu Produkten sowie Standaktionen auf der IPM-Website vorsieht. Für eine komfortable Terminplanung sorge ein Match-Making-Tool.

Welche Voraussetzungen interessierte Start-ups erfüllen müssen

Wie die Messe Essen weiter ausführt, gelten für eine Teilnahme am Gemeinschaftsstand „Junge innovative Unternehmen“ folgende Voraussetzungen:

  • die Firma darf nicht älter als zehn Jahre sein
  • das Unternehmen darf maximal 50 Mitarbeiter beschäftigen
  • die Jahresbilanzsumme oder der Jahresumsatz dürfen nicht über zehn Millionen Euro liegen
  • Sitz und Geschäftsbetrieb müssen in Deutschland sein

Interessierte Unternehmen, welche die genannten Bedingungen erfüllen, können sich demnach ab sofort per Mail an die Messe Essen mit ihren Neuentwicklungen oder wesentlich verbesserten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen um einen Platz am Gemeinschaftsstand auf der IPM 2022 bewerben.

Cookie-Popup anzeigen