Messen

IPM: Frankreich wird offizielles Partnerland

, erstellt von

Vom 28. bis 31. Januar 2020 findet die Weltleitmesse des Gartenbaus IPM Essen statt. Bei der bereits zum 38. Mal Veranstaltung wird Frankreich das offizielle Partnerland sein und sich in Essen prominent präsentieren.

Frankreich wird offizielles Partnerland der IPM Essen 2020. Foto: MESSE ESSEN GmbH

Zahlreiche Nationenstände auf der IPM 2020

Wie die Weltleitmesse des Gartenbaus bekannt gab, seien die zahlreichen Nationenstände einzigartig auf der Messe. Bei der 38. Auflage werde auch die Türkei wieder mit an Bord sein und kehre mit einer Ausstellungsfläche von 220 Quadratmetern zurück. Ebenfalls wieder mit dabei sei Guatemala, nachdem die Zentralamerikaner ein Jahr Pause einlegten. Noch in der Planung für einen eigenen Stand sei der europäische Baltikumstaat Litauen. Ihre Teilnahme bereits bestätigt haben Belgien, China, Costa Rica, Dänemark, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, die Niederlande, Polen, Portugal, Spanien, Sri Lanka, Taiwan, Ungarn und die USA. All diese Länder werden ihre neuen Lösungen und Innovationen im Gartenbau präsentieren.

Frankreich wird offizielles Partnerland der IPM 2020

Ein besonderes Augenmerk wird bei den Nationenständen auf Frankreich liegen. Wie die Messe kürzlich bekannt gab, präsentiert sich die „Grande Nation“ 2020 als offizielles Partnerland der IPM Essen. So wird das Internationale Gartenbauforum unter der französischen Flagge stehen und aktuelle gartenbauliche Erkenntnisse des Nachbarlandes beleuchten.

IPM auf modernisiertem Messegelände

Die Weltleitmesse des Gartenbaus wird bei der 38. Auflage erstmals auf dem komplett modernisierten Messegelände der Messe Essen veranstaltet. Insgesamt acht großflächige Messehallen mit modernster Infrastruktur stehen dabei zur Verfügung. Die Galeria sowie die Halle 1A bieten dabei über 1.500 Ausstellern aus rund 50 Nationen eine Präsentationsfläche. Verändert präsentiert sich auch der Eingangsbereich. Besucher erreichen die IPM erstmals auch durch das neue Glasfoyer Ost. Das Angebot der internationalen Fachmesse umfasst innovative Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung. Ein vielseitiges Programm begleitet die IPM, in dem sich Frankreich als offizielles Partnerland ganz besonders prominent präsentiert.