Messen

IPM: Klimawandel und Nachhaltigkeit auch 2020 Thema

, erstellt von

Klimawandel und Nachhaltigkeit spielten bereits in diesem Jahr eine entscheidende Rolle auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM). Auch 2020 werden dies die bestimmenden Themen sein, wie die Messe Essen schon jetzt verrät. Im Fokus sollen insbesondere umweltfreundliche Verpackungen stehen.

Neben aktuellen Themen der Grünen Branche wie Klimawandel oder Nachhaltigkeit stehen auf der IPM in Essen vor allem Pflanzen im Mittelpunkt. Foto: Alex Muchnik/Messe Essen

Tausende Pflanzen-Neuheiten auf der IPM

Darüber hinaus wird sich auf der kommenden Weltleitmesse des Gartenbaus natürlich wieder alles um Schnittblumen, Topf- und Gartenpflanzen, Bäume, Sträucher, Kräuter, Gemüsepflanzen und Co. drehen, wie die Veranstalter der IPM anlässlich des jährlichen „Ehrentags der Pflanze“ am 13. April verlauten ließen.

„Jedes Jahr entwickeln Züchter weltweit zahlreiche neue Varianten. Die meisten Pflanzen-Neuheiten sind auf der jährlich im Januar stattfindenden Weltleitmesse des Gartenbaus, der IPM Essen, zu sehen“, erklärt die Messe Essen. Über 2.500 Novitäten wurden demnach in diesem Jahr auf der Internationalen Pflanzenmesse vorgestellt.

Messe Essen und ZVG suchen die besten Novitäten

Um die Besten unter den Neuen zu finden, veranstalten die Messe Essen und der Zentralverband Gartenbau (ZVG) bereits seit einigen Jahren das sogenannte Neuheitenschaufenster. „Dabei zeigte sich: Gefragt sind derzeit besonders klimaresistente und leicht zu pflegende Pflanzen“, so das Fazit der Messe Essen zum diesjährigen Novitäten-Wettbewerb.

Zu den Preisträgern, die im Januar mit dem Titel „IPM Neuheit 2019“ ausgezeichnet wurden, gehören unter anderem die besonders winterharte Primula-Hybride ‘Belarina Candy Frost’, der bienenfreundliche und langblühende Mönchspfeffer Vitex trifolia ‘Purpurea’ x Vitex agnus-astus ‘First Editions Flip Side’ sowie die unkomplizierte und pflegeleichte Sempervivum ‘Chick Charms Gold Nugget’, die extra wenig Wasser benötigt.

Zu sehen auf der Weltleitmesse des Gartenbaus in diesem Jahr waren darüber hinaus aber auch farbenfrohe Hortensien, zarte Rosen oder die neue Weihnachtsstern-Sorte ‘Christmas Mouse’ mit den Blättern in Form von Mauseohren, die ebenfalls zur „IPM Neuheit 2019“ gekürt wurde.

IPM 2020 erstmals auf komplett modernisiertem Gelände

Die Besucher dürfen also bereits jetzt gespannt sein, welche Neuheiten die voraussichtlich über 1.500 internationalen Aussteller vom 28. bis 31. Januar 2020 auf der IPM präsentieren werden – dann zum ersten Mal auf dem rundum modernisierten Gelände der Messe Essen.

„Dann werden Aussteller und Besucher acht großflächige, ebenerdige, tageslichtdurchflutete und mit neuster Infrastruktur ausgestattete Ausstellungshallen vorfinden“, stellt die Messe Essen in Aussicht. Nicht mehr geben wird es die temporären Hallen, sodass das neue Glasfoyer Ost erstmals als Eingang genutzt werden kann.