Messen

Junge Unternehmen, kreative floristische Entwicklungen, Hochzeitsfloristik und Schaufensterdesign

Junge innovative Unternehmen

Das Bundeswirtschaftsministerium die IPM Essen in sein „Programm zur Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland“ aufgenommen. Die Unternehmen – größtenteils Erst-Aussteller – zeigen Produkte aus den Bereichen Pflanzen, Düngemittel, EDV für Gärtnereien, Springbrunnen, Be- und Entwässerungsanlagen sowie floristische Bedarfsartikel.80 Prozent der Kosten für Standmiete und Standbau werden durch das Wirtschaftsministerium gefördert. Den Unternehmen wird damit ermöglicht, Neuentwicklungen oder wesentlich verbesserte Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu vermarkten, internationale Märkte zu erschließen und so ihr Wachstumspotenzial auszuschöpfen. Förderfähig sind kleinere Unternehmen, die unter 50 Mitarbeiter beschäftigen, höchstens zehn Millionen Euro Jahresumsatz/Jahresbilanzsum-me erwirtschaften und jünger als zehn Jahre sind.

• Galeria, Gemeinschaftsstand

Neueste floristische Techniken

Vier Tage Spitzenfloristik mit bekannten nationalen und internationalen Größen der weltweiten Floristikszene präsentiert der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) auf der IPM. Demonstrationen, Bühnenveranstaltungen und Preisverleihungen spiegeln Dynamik und Innovationskraft einer kreativen Branche. Fachbesucher und Aussteller erwartet im Florist-Event Center ein vielseitiges Spektrum neuster floristischer Techniken und Entwicklungen, in deren Mittelpunkt praxisorientierte verkaufsfördernde Handelskonzepte wie die FDF-Tendenzen 2009 ebenso wie internationales Blumendesign auf höchstem Niveau stehen. Parallel dazu bieten die Aussteller mit floristischem Bedarf in den Floristikhallen alle Produkte und innovativen Werkstoffe, die eine Umsetzung innovativer Fachhandelskonzepte und Verkaufsförderungen im Einzelhandel ermöglichen.

• Green City, Halle 1 A, Florist Event Center

Feuerwerk der Gefühle – It’s wedding time!

Brautsrautstraußexpertin Wally Klett und ihr Team zeigen in einer romantischen Bühnenschau rund um Brautstraußtechnik und -gestaltungen das facettenreiche Spiel innovativer Hochzeitsfloristik. Im Mittelpunkt stehen neue Techniken und aktuelle florale Designs für die Traumhochzeit 2009. Blumige Fächer & Wasserfälle, Hochzeitsfloristik in Tropfenform, Brauttaschen, Brautrollen und Brautherzen, runde Formen in zarter Farbgebung, schlichte Klassiker, romantische Evergreens & moderne Avantgarde – alle aktuellen floralen Formgebungen für die erfolgreiche Hochzeitsfloristik werden praxisnah präsentiert. Dabei demonstriert die Brautstraußexpertin anschaulich das facettenreiche Spiel in der Hochzeitsfloristik, liefert konkrete Arbeitsanleitungen für FloristInnen mit ausführlichen Erläuterungen aller relevanten technischen Tricks und Kniffe sowie sie praxisnah Werkstoffe im Einzelnen erklärt. Begleitend zu dieser Bühnenschau erscheint zur IPM Essen 2009 ein neuer Ratgeber der Fachzeitschrift „florist“ aus dem Hause Haymarket Media, der sich als Impulsgeber für eine topaktuelle Hochzeitsfloristik und idealer Helfer bei Beratungsgesprächen in der floristischen Praxis präsentiert.

• Green City, Halle 1 A, Florist Event Center

Professionelles Schaufensterdesgin

Neue florale Ideen und blumige Inspirationen für die erfolgreiche Schaufenstergestaltung zeigen Meisterausbilderin Ursula Wegener und ein Team von Gelsenkirchener Floristmeistern. Dabei stehen neue Deko-Ideen für den Point-of-Sale, Gestaltungsinspirationen für Show-Window und

-room sowie individuelle Dekorationen mit außergewöhnlichem Style im Mittelpunktder Bühnenschau. Die blumigen Highlights und Eyecatcher werden präsentiert von jungen Absolventen der Floristmeisterschule Gelsenkirchen des Fachverbands Deutscher Floristen (FDF). Der Straußwettbewerb steht unter dem Motto „fire & ice“. Die Leistungsschau der schönsten Sträuße wird mit dem Wettbewerb beste Gestaltung einer Deko-Topfpflanze und Gefäßbepflanzung kombiniert.

• Green City, Halle 1 A, Florist Event Center