Messen

Mit dem Tank unterwegs

Mobile Tanks gehören zu dem Programm von Bauer (46354 Südlohn). So habe das Unternehmen zum Beispiel den Tank mit der Typenbezeichnung MT speziell für die Betankung von Fahrzeugen, Baumaschinen, Geräten und Aggregaten am Einsatzort entwickelt.

Die notwendige verkehrsrechtliche Zulassung liege vor und 450, 600 beziehungsweise 1000 Liter Diesel oder Heizöl könnten ohne Gefahrgutführschein in den feuerverzinkten Tanks transportiert werden. Die kompakte und doppelwandige (Außenbehälter und Innentank) Bauweise gewährleiste den problemlosen und sicheren Transport auf der Ladefläche von zum Beispiel Pritschenwagen. Der 450-Liter-Tank hat eine Stellfläche von 1000 mal 800 Millimeter und passe somit auch auf jeden Pick-up. Wie Bauer weiter mitteilt, diene der Außenbehälter als Auffangwanne, welche bei einer eventuellen Leckage des Innentankes, den Inhalt „auffängt“ und verhindert, dass dieser ins Erdreich beziehungsweise Grundwasser gelangen kann. Kufen ermöglichen die einfache Verladung mit Gabelstapler oder den Transport mit Gabelhubwagen. Der Tank lasse sich aber auch an den schwenkbaren Ösen – die gleichzeitig auch der Ladungssicherung dienen - aufnehmen und verladen. Mit dem optional lieferbaren Verladebügel könnten darüber hinaus Geräte in der Forst- und Holzwirtschaft wie zum Beispiel Holzgreifer den Kraftstofftank aufnehmen. Ein abschließbarer, federunterstützter Deckel schützt den eingeschraubten – dadurch auswechselbaren - Innentank und die dazugehörige Ausstattung vor Witterungseinflüssen, aber auch vor unberechtigtem Zugriff.

Kontakt: Bauer GmbH, Eichendorffstr. 62, 46354 Südlohn, Tel.: 02862-709-0, Fax: -709-155, E-Mail: info@bauer-suedlohn.de, www.bauer-suedlohn.de.

Halle 7 Stand 532