Messen

Modul für Pflegebetriebe

WLan, WiFi, mobiles Management - das sind immer wichtigere Themen für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Die Vorteile mobiler Kommunikation gelten heute umso stärker auch für ein gutes Baustellenmanagement, das viel effizienter durch die Einbindung mobile Techniken gestaltet werden kann. Das Unternehmen KS21 (53757 Sankt Augustin), setzt in Nürnberg einen Schwerpunkt auf die immer stärker werdende Nachfrage nach einem mobilen Datenmanagement.

„Zur Messe wollen wir auf die Verwendung von GaLaOffice Mobil aufmerksam machen. Das ist ein neues Modul unserer Erfolgssoftware GaLaOffice 360°, das die Betriebskosten deutlich senken kann, weil man baustellenspezifische Kosten wie Personalstunden, Material aber auch den Einsatz von Geräten effizienter vor Ort erfassen kann“, sagt Achim Königstein, Geschäftsführer von KS21. Denn statt regelmäßig Tagesberichte mit großem Aufwand auszufüllen, können Daten nun mit der neuen Software ganz einfach online ins Büro übertragen werden. GaLaOffice Mobil hilft aber auch. dabei, die Zeiten, aber auch Materialverbrauch oder Lieferschein vor Ort auf einem Smartphone oder PDA zu erfassen und ebenso schnell wie bequem zu übermitteln.

Ein weiterer Vorteil liegt in der GPS-Erkennung. Die Software ist so ausgestattet, dass das Gerät weiß, wo es sich befindet. Es bucht automatisch die Ankunft und die Abfahrt von der Baustelle ein. Das Ergebnis ist ein zielgerichtetes, modernes Betriebsmanagement mit großem Nutzen, das auch beim Betriebsergebnis schnell Spuren hinterlässt.

Darüber hinaus stellt KS21 ein neues Modul die Ressourceplanung für GaLaBau-Unternehmen vor. „Betriebe können den Einsatz ihrer Mitarbeiter und Arbeitsgeräte auf Baustellen besser planen“, so Königstein. Da meist mehrere Projekte zeitgleich abgewickelt werden, ist ein zielgerichtetes Zeitmanagement enorm hilfreich. „Die Ressourceplanung greift auf bereits eingegebene Daten zurück, sie sind aber nun deutlich effektiver nutzbar.“ Dieses neue Modul basiere unter anderem auf Anforderungen von Betrieben, die mit bisherigen Softwarelösungen nicht zufrieden waren. Besonders in Bereichen wie Verwaltung, Mitarbeiter- und Geräteeinsatz habe es Wünsche gegeben, die vorhandenen Daten übersichtlicher miteinander in Verbindung zu bringen.

Neu ist auch ein Pflegemodul, das die Verwaltung von Objekten vor allem für Pflegebetriebe vereinfacht. So sollen ganz alltägliche Arbeiten wie das Ausstellen von wiederkehrenden Rechnungen für einzelne Pflegemaßnahmen deutlich präziser ausgeführt werden. Auch Touren lassen sich mit der Software besser planen und organisieren, verspricht das Unternehmen.

www.ks21.de

GaLaBau: Halle 5, Stand 331