Messen

Mustergräber auf der Horti-Regio

Im neuen Themenschwerpunkt „Friedhof“ auf der Horti-Regio am 23. Juli in Leipheim werden auch Mustergräber präsentiert. Darauf weisen die Organisatoren der Fachmesse, die neben dem traditionellen Angebot für die Baumschulbranche auch gärtnerische Endverkaufsbetriebe und den Garten- und Landschaftsbau anspricht, in einer Presseinformation hin.

An dem Friedhofsbereich auf der Messe sind unter der Federführung des wirtschaftlichen Trägers, der Fördergesellschaft des Bayerischen Gartenbaues (FBG) die entsprechenden Fachgremien aus Bayern und Württemberg beteiligt, heißt es weiter. Hervorgehoben wird dabei die besondere Vielfalt, die er für Friedhofsgärtner zu bieten habe: So würden auf einer eigens ausgewiesenen Fläche beispielsweise auf verschiedenstelligen Mustergräbern Pflanzvorschläge vorgestellt, die den unterschiedlichen Anforderungen an Lage, Finanzen und Pflegeintensität gerecht würden. Die Fachbesucher aus der Friedhofsbranche könnten sich zudem mittels einer eigens zusammengestellten Auswahl über „friedhofstauglichen ADR-Rosen“, über „Kleinkoniferen“ und über „Bodendecker“ informieren. Spezialfirmen mit technischen Geräten für den Friedhofsgärtner – von Handgeräten über Gießsysteme, vom Kleinbagger bis hin zum Kleintransporter - hätten sich bereits als Aussteller gemeldet. Vorschläge zur individuellen Trauerfloristik lieferten Anregungen, wie auf die hohen Anforderungen der Kunden eingegangen werden kann. Vorgesehen ist auch ein Beratungsstand, unter anderem mit Informationsangeboten zur Dauergrabpflege.