Messen

„Natur pur“ im Sommer-Wohnzimmer

Der Garten als persönliches Naherholungsgebiet: Der so genannte Homing-Trend setzt sich auch 2010/11 fort. Was im kommenden Jahr draußen angesagt ist, zeigen mehr als 2.000 Anbieter der Fachwelt auf der Spoga+Gafa vom 5. bis 7. September in Köln.

Wichtig ist den Verbrauchern neben einer hohen Produktqualität, dass die Möbel eine authentische Ausstrahlung haben. Auf diesen Wunsch nach Authentizität haben die Hersteller reagiert und präsentieren für die Saison 2010/11 Outdoor-Möbel und -Accessoires, die Altes und Neues kombinieren. So werden traditionelle Formen wie beispielsweise der Ohrensessel oder die klassische Biergartengarnitur jetzt modern interpretiert. Für Verbraucher, die es noch „echter“ möchten, sind Produkte aus recyceltem Teak,zum Beispiel Bootsoder Fassadenholz, der Renner. Gebrauchsspuren, Risse und Unebenheiten betonen den lebendigen Charakter der Möbel.

Im Blickpunkt: der Balkon

Der Balkon rückt jetzt verstärkt in den Blickpunkt der Anbieter. Grund dafür ist die wachsende Anzahl gut verdienender Verbraucher, die in einer Wohnung und nicht in einem Haus wohnen. Für sie gibt es nun neue, hochwertige Gestaltungsideen, die den begrenzten Platz optimal ausnutzen. Das Angebot umfasst speziell zugeschnittene Design-Möbel sowie Leuchten, Sonnenschirme und Accessoires, die sich ohne viel Aufwand ans Geländer stecken oder zwischen Boden und Decke klemmen lassen.

Viel Beige und Braun, _starke Akzente in Rot

Farblich geht es 2010/11 eher gedeckt zu. Neben Schwarz und Weiß sind Beige- und Brauntöne nach wie vor ein Muss. Im Kommen sind hierbei zwei- und dreifarbige Geflechtmöbel sowie elegant schimmernde Metallictöne wie Bronze und Kupfer. Daneben setzt eine knallige Farbe Akzente im Sommer-Wohnzimmer: kräftiges Rot. Besonders im Garten entfaltet die Farbe durch die Kombination mit dem Grün der Natur ihre fröhlich-frische Wirkung.

Angesagter Gurt-Look

Möbel aus Faserkunststoffen, die wie natürliches Flechtwerk aussehen, haben sich inzwischen auf breiter Front durchgesetzt. Um sich von der Masse abzuheben, spielen die Hersteller zurzeit mit neuen Looks. Total angesagt sind deshalb in der kommenden Saison Stühle, Sessel und Lounge-Modelle, deren Sitz- oder Liegefläche in einer Gurt-Optik gestaltet sind. Sie nehmen das Geflechtthema auf und führen es auf eine moderne, geradlinige Weise fort. Die Bandbreite der verwendeten Materialien reicht dabei von innovativen Fasern über passend verarbeitetes Holz bis hin zu wiederverwerteten Flugzeug- Anschnallgurten.

Designobjekt Grill

Ob mit Gas oder Holzkohle: Besonders gefragt sind Grills, die nicht nur jede Menge Komfort bieten, sondern auch stylisch aussehen. So wird aus dem ehemals einfachen Rost jetzt ein richtiges Designobjekt, das den Nachbarn neidisch werden lässt. Passend dazu steht auch bei den Accessoires (wie beispielsweise Zange und Spieß) und den Feuerstellen der Look immer mehr im Mittelpunkt.