Messen

Neue Windsensorik

Kriwan (74670 Forchtenberg) präsentiert auf der IPM die neue Windsensorik für mehr Sicherheit und gleichzeitig optimale Klimatisierung. Die moderne Regelungstechnik berücksichtige zur Klimatisierung von Gewächshäusern auch Windrichtung und -geschwindigkeit. Zum einen werde dadurch eine Sturmablüftung ermöglicht, zum anderen leite die Klimatechnik eine Vielzahl von Sicherungsmaßnahmen aus den erfassten Winddaten ab.

Zwei neue Komponenten stellt Kriwan vor, die den Wind messen und die Daten an die Regelungstechnik weiterleiten: INT10, das Schalensternanemometer zur Messung der Windgeschwindigkeit, und INT30, einen Sensor zur Messung der Windrichtung. Beide Komponenten werden vom Wind angetrieben. Die Drehbewegung werde im einem wartungsfreien Sensor berührungslos und damit verschleißfrei in ein elektrisches Signal umgesetzt. Dieses Signal wird den Angaben zufolge in einem Mikroprozessor aufbereitet und über ein Einheitssignal analog der Windgeschwindigkeit ausgegeben. Mit diesen Messdaten können die im Gewächshaus eingesetzten Klimacomputer beispielsweise die Steuerung der Lüftungsklappen noch effizienter ausrichten. Bei kritischen Windgeschwindigkeiten werden die Daten zur Steuerung der Sicherungsmaßnahmen umgesetzt. Beide Messgeräte seien in ihrem Aufbau für extreme Umgebungsbedingungen konstruiert. Sie sind 100prozent wartungsfrei und in Ganzmetall (Aluminium) ausgeführt.

Kontakt: Kriwan Industrie-Elektronik GmbH, Allmand 11, 74670 Forchtenberg, Tel.: 0 79 47- 8 22-0, Internet: www.kriwan.com.

• Halle 3, Stand 442