Messen

Neues bei Obst- und Beeren-Pflanzen

Interessante Neuheiten stellt Häberli (CH-9315 Neukirch-Egnach) auf der IPM 2006 in Esssen vor, zum Beispiel bei den Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Reben, Kiwi, Feigen, Kirschen, Mirabellen und Äpfeln. Neu im Sortiment sind zwei Sorten von Walnüssen.

‘Josee’ sei eine immertragende Gourmet-Erdbeere, reichtragend und pflegeleicht. Die großen, aromatischen und länglichen Früchte können von Juni bis zu den ersten Frösten geerntet werden.

Die Herbsthimbeere ‘Polka’ hat große Früchte mit gutem Aroma, und die Schwarze Johannisbeere ‘Kristin’ ist pflegeleicht, großfruchtig und reichtragend. Durch die gute Beerengröße, die Bildung kleiner Trauben und em aufrechten Wuchs ist ‘Kristin’ leicht pflückbar.

Die in Deutschland selektierte Sorte ‘Telake’ (eine Kreuzung aus Jonkheer van Tets und Red Lake) sei eine neue, früh reifende, rote Johannisbeersorte. Sie entwickle ihren Blütenansatz bis zur Beerenreife vollständig und nur wenige Blüten durch schlechte Befruchtung oder Witterungseinflüsse verloren gingen. Dadurch bringe ‘Telake’ auch als frühe Sorte gleichmäßig hohe Erträge an angenehm schmeckenden Beeren. Die Sorte sei langtraubig mit leuchtend roten, mittelgroßen, festen Beeren. Aufgrund der langen Stiele seien die Früchte leicht pflückbar. Die Beeren sind lange am Strauch haltbar, da sie sehr platzunempfindlich sind.

Bereits Mitte September könnten die großfruchtigen Deliciosa-Kiwis geerntet werden. Die länglichen Früchte haben einen guten Geschmack und seien sehr gu lagerbar. Große, honigfarbene, fruchtig süße Feigen trägt die ‘Goldfeige’, die bereits im Juli reif seien.

Das ‘Wunder von Monrepos’ sei ein selbnstfruchtbarer robuster Walnussbaum, der wenig frostgefährdet und sehr ertragreich sei. Die Rote Walnuss ‘Kirschnuss’ ist laut Häberli extramild.

Kontakt: Häberli Obst- und Beerenzentrum AG, CH-9315 Neukirch-Egnach, Tel.: +41-71-4 74 70 70, E-Mail: info@haeberli-beeren.ch, Internet: www.haeberli-beeren.ch.

• Halle 12, Stand 301