Messen

Neuzüchtungen

Jungpflanzen Grünewald (59379 Selm, Anbieter von Jungpflanzen bei Beet- und Balkonpflanzen, stellt zur IPM einige neue Pflanzenarten und Sorten vor. Unter anderem präsentiert Jungpflanzen Grünewald Phyla nodiflora ‘Summer Pearl’, eine flachwachsende, bis minus acht Grad Celsius winterharte Staude aus Japan, die sich den verschiedenen Umgebungen gut anpasst. So kommt sie auf trockenen wie auch nassen Standorten gut zurecht. Sie wächst extrem schnell – rund zehnmal schneller als Gras. Empfohlen wird die Verwendung als Rasenersatz, da sie nur drei Zentimeter hoch wächst und daher nicht gemäht werden braucht, begehbar und extrem strapazierfähig ist. Sie ist pflegeleicht, immergrün und ein guter, vielseitig verwendbarer Bodendecker. Die Sorte blüht bereits ab Mai mit kleinen weißen Blüten, wobei sie eine lange Blüteperiode hat.

Eine weitere Neuheit ist Ensete ventricosum ‘Maurelii’, eine sehr dekorative Zierbanane. Sie wächst aufrecht ohne überzuhängen, hat großes, attraktives, blattunterseits rot gefärbtes Laub mit roten Blattstielen. Bei guter Pflege sei nach sechs bis sieben Jahren sogar mit Früchten zu rechnen.

Das Hängebegonien-Sortiment bereichert die neue Belmona-Serie. Angeboten werden die Hängebegonien zunächst in drei Farbsorten. Sie verzweigen sich gut und zeichnen sich durch leuchtende Farben aus. Heuchera ‘Frosted Violet’ kombiniere die Stärke und den Habitus von Heuchera-Hybriden mit silbrigem Blatt. Im Frühjahr ist die Blattfärbung ein Rosa-Violett. Die Blumen ähneln kleinen rosafarbenen Perlen und sitzen vom späten Frühling bis Spätsommer auf den Blütenstielen. Während des Winters färben sich die Blätter in ein dunkles Bläulich-Violett. Die Sorte etwas Schutz vor zu starker Sonnenstrahlung während der heißesten Tageszeit bekommen, um ein Verbrennen des Laubs zu vermeiden. In Kombination mit weiteren Sorten wie ‘Amber Wave’ oder ‘Spotlight’ lassen sich ansprechende Farbkombinationen erzielen.

Lebendige Akzente lassen sich laut Jungpflanzen Grünewald mit Pyra, der Pflanzenpyramide, setzen. Mit ihr lassen sich ganzjährig farbige Eye-Catcher an den verschiedensten Standorten schaffen. Übereinander gebaute, in sich geschlossene Einzelsegmente bilden das innere Gerüst der Pyra, das durch den Blütenmantel der eingesetzten Pflanzen völlig überdeckt werde. Gefertigt sind die Pyra-Elemente aus stabilem, langlebigem Blech. In vier verschiedenen Höhen von 1,10 bis 2,35 Metern werden die Pyra-Elemente angeboten. Dabei können kleine Pyramiden durch die Verwendung der Einzelsegmente zu größeren umgewandelt werden. Sie bieten ganzjährig die Möglichkeit saisonaler Gestaltungen.

Kontakt: Jungpflanzen Grünewald GmbH, Kochstraße 6, 59379 Selm, Tel.: 0 25 92-9 14 50, Internet: www.ggg-gruenewald.com.

• Halle 2, Stand 418