Messen

Olba: Veranstalter ziehen positive Bilanz

„Sehr zufrieden“ zeigte sich die Weser-Ems-Halle Oldenburg als neuer Veranstalter der Internationalen Nordeuropäischen Pflanzenordermesse Olba, die nach einem Jahr Pause vom 19. bis zum 21. August 2004 wieder ihre Pforten öffnete. „Wir sind zufrieden, wenn die Aussteller zufrieden sind“, erläuterte Jana Binder vom zuständigen Projektteam. Und in der Ausstellerbefragung hätten viele dieses Urteil abgegeben. Sie rückte damit die im Vergleich zu anderen Fachmessen geringe Zahl von 2 100 Besuchern ins rechte Licht. Am letzten Messetag, an dem sich in einer Sonderschau erstmals auch Technikaussteller präsentierten, verdoppelte sich laut Messe aber die Besucherzahl im Vergleich zu den beiden ersten Tagen. Es zeichne sich bereits ab, dass der Technikbereich künftig alle drei Tage auf der Messe zu finden sein wird. Wie erstmals in diesem Jahr soll es auch bei der nächsten Olba wieder ein Rahmenprogramm geben.