Messen

Oldenburger Vielfalt: Verkaufskonzepte für Gartencenter

, erstellt von

Die Vorteile der gekoppelten Baumschul-Beschaffung will Green Contor den Fachbesuchern während der Oldenburger Vielfalt näherbringen. Das Unternehmen organisiert für seine Kunden den Fachhandel von Baumschulpflanzen aus der Region Oldenburg/Ammerland. Präsentiert werden außerdem die Konzepte Landgefühl und Flying Festival.

Das Konzept Flying Festival fasst bienennährende Gehölze und Stauden zusammen und bietet passendes POS-Material für Gartencenter. Foto: Green Contor

Flying Festival: Konzept für bienennährende Stauden und Gehölze

Flying Festival greift nach Angaben von Green Contor einen der größten Konsumenten-Trends bei Outdoor-Pflanzen auf – bienennährende Stauden, Rosen und Gehölze. Um das unter dem Konzept zusammengefasste Sortiment im Gartencenter aufmerksamkeitsstark präsentieren zu können, werden alle Pflanzen mit einem auffälligen Bienen-Etikett gekennzeichnet. Zusätzlich können Gartencenter auch komplette Holztische und auffällig bedruckte Tischbanner erhalten, um die Pflanzen am POS ins rechte Licht zu rücken. „Der absolute Verkaufsschlager bei Flying Festival ist die Tasmanische Bergminze (Prostanthera cuneata). Die Besonderheit aus Australien ist immergrün, duftet stark und blüht von Mai bis Juni“, berichtet Green Contor Geschäftsführerin Jana Kurniawan.

Kostenfreies Shop-Gefühl für Landgefühl-Präsentation im Gartencenter

Beim Konzept Landgefühl gehören vorrangig ursprüngliche, robuste Pflanzen wie zu Großmutters Zeiten zum Sortiment. Schwerpunkte sind unter anderem duftende Schlinger, essbare Stauden oder Obst für die Terrasse, informiert Green Contor und nennt Ziergehölze wie die bienennährende Clethra alnifolia ʻHummelherbergeʼ oder den Schmetterlingsflieder ʻBlauregenʼ als konkrete Beispiele. Zum Programm gehören aber auch die Kletter-Erdbeere ʻRotkörbchenʼ oder die essbare Indianernessel ʻBienenfreundʼ. Für die auffällige Präsentation im Gartencenter stellt Green Contor seinen Kunden kostenfrei ein Landgefühl-Shop-Modul zur Verfügung – ein System aus 16 oder acht Holztischen inklusive emotionalen Bannern im charmanten Land-Look, wie das als „Auge im Ammerland“ bekannte Unternehmen erklärt.

Green Contor verspricht „das Beste aus 100 Baumschulen und Staudenbetrieben“

Generell verspricht der Pflanzenhändler aus Westerstede, seinen Kunden – Fachgartencenter im In- und Ausland – das Beste aus 100 Baumschulen und Staudenbetrieben zu bieten. Das Sortiment, das auch online bestellt werden kann, umfasst Nadel- und Laubgehölze, Rosen, Stauden, Gräser, Bodendecker, Rhododendron und Heckenpflanzen, individuelle Bonsais sowie die Ammerländer Marken-Artikel Bloombux, Nasto oder Chic in Schale. Dabei garantiert Green Contor nach eigenen Angaben eine unabhängige Lieferung, eine hohe Pflanzen-Qualität und deren Verfügbarkeit sowie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber hinaus sparen die Kunden auch bei den Lade- und Versandkosten, erklärt das Unternehmen.

Cookie-Popup anzeigen