Messen

Pumpen für die Baustelle

Neu bei Tsurumi sind acht Benzin- und Dieselmotorpumpen. Der Hersteller hat sie für Baustellen entwickelt, die Klar- oder Schmutzwasser fernab eines Stromanschlusses verpumpen wollen. Weiterhin zu sehen sind auf der GaLaBau in Nürnberg robuste Maschinen für 230V, die jeder selbst warten kann. Den Flachsauger LSC gibt es in einem Tragegestell komplett mit Zubehör.

Die neuen Pumpen mit Verbrennungsmotor können den Angaben zufolge bis zu 1.350 Liter Wasser pro Minute fördern. Als maximale Förderhöhe gibt Tsurumi knapp 32 Meter an. Jeweils vier Benziner und Diesel gibt es, deren Motoren von Honda oder Robin bis zu acht PS leisten. Wer Schmutzwasser mit Sedimentanteil verpumpen möchte, könne auf das Modell TED in der Dieselversion zugreifen. Die Pumpe könne neben Sandwasser auch klares Grundwasser fördern. Alle acht Aggregate werden im Tragegestell nebst Zubehör geliefert.

Sind 230V verfügbar, steht GaLaBau-Betrieben eine breite Palette einphasiger Pumpen zur Verfügung. Vorteil bei Tsurumi: Die auf Wunsch optional mit Bio-Öl gefüllten Modelle der Japaner können auch in Wasserschutzgebieten eingesetzt werden. Zwei Aggregate hebt der Hersteller hervor: Die robuste HS-Serie, die mit einem Wirbelkopf vor dem Laufrad ausgestattet ist und ein mögliches Verstopfen des Einlaufsiebes in der Regel verhindert. Bis zu 330 Liter in der Minute ließen sich mit dieser Technik fördern. Wer auf den Wirbelkopf verzichten kann, greift beispielsweise zur selbstansaugenden LSC 1.4 S. Ihr gelinge es, stehendes Wasser bis auf einen Millimeter Resthöhe aufzunehmen und es nicht wieder zurücklaufen zu lassen, wenn zum Schluss Luft angesaugt wird. Als „Immer-dabei-Lösung“ bietet Tsurumi diese Pumpe derzeit als Set mit Schlauch und Halteseil im Alu-Tragegestell an, das jede Maschinenausrüstung ideal ergänzt. Tsurumi zeigt an seinem Stand die Pumpen im Einsatz gezeigtund wie sie gewartet.

Kontakt: Tsurumi (Europe) GmbH, Heltorfer Straße 16, 40472 Düsseldorf, Tel.: 02 11-41 79 37-450, Internet: www.tsurumi.de.

• Halle 7, Stand 238