Messen

Schmutz doppelt aufgekehrt

Die neue haaga 696 steht bei Haaga Kehrsysteme auf der diesjährigen Spoga+Gafa im Mittelpunkt. Die Kehrmaschine mit dem patentierten Turbokehrsystem nimmt den Angaben zufolge den Schmutz doppelt auf. Der wartungsfreie elektrische Bürstenantrieb sorge zusätzlich für leichte Handhabung und Sauberkeit. Der Antrieb aller Bürsten erfolge über haltbare, leichtgängige Getriebe ohne an- fällige Riemen. Ein ausgeklügeltes Luftleitsystem mit Staubfilter und Dichtleisten sorge für nahezu staubfreies Kehren auch ohne Absaugung. Die haaga 696 könne manuell als Handkehrmaschine, wenn der Akku einmal leer sein sollte, genutzt werden. Weiterhin sei ein Überkopfbefüllung des Behälters für doppelte Behälterkapazität als übliche Einwalzenkehrmaschinen möglich. Die haaga 696 kehre allen Schmutz, beispielsweise Sand, Laub, Steine oder Dosen,und sorge für optimale Sauberkeit in Ecken durch vorne und seitlich überstehende Tellerbürsten. Die Seitenführung rechts sort laut Hersteller für Sauberkeit an Kanten, ohne Wand oder Maschine zu beschädigen. Durch die senkrechte Lagerung nehme sie wenig Platz ein, und durch die obere Behälteröffnung falle kein Schmutz heraus. Weiterhin verfügt die Kehrmaschine über eine stufenlose Bürstendruckregulierung.

Kontakt: Haaga Kehrsysteme GmbH, Wielandstraße 24, 73230 Kirchheim/Tec, Tel.: 0 70 21-36 42, Internet: www.haaga-gmbh.de.

• Halle 7/Ebene 1, Stand C002