Messen

Schönheit fast ohne Dornen

Die Vitaminrose Rosamunda piro3 ist eine wilde Schönheit fast ohne Dornen, die Häberli auf der IPM in Essen dem Fachpublikum präsentiert.

Der knapp zwei Meter hohe Strauch von Rosamunda, als Hecke oder einzeln gepflanzt, sei während der Blütezeit im Mai in ein leuchtendes Hellrosa getaucht. Aus diesen großen Blüten entstehen nach eigenen Angaben bis Ende August die Früchte, die den Strauch mit einem intensiven Rot-Orange schmücken. Die reifen aber noch festen Früchte könnten von Ende August bis Mitte September geerntet werden. Die Triebe von Rosamunda seien praktisch ohne Dornen, wodurch das Ernten zum ungetrübten Vergnügen werde.

Der Vitamin-C-Gehalt betrage ein Vielfaches des Wertes von Zitronen oder Orangen. Um die Vitamine der fleischigen Schale voll auszuschöpfen, sollte man Rosamunda als Rohkost oder Press-Saft verwenden. Die entkernten Früchte könne man aber auch zu Hagebutten-Mark, Hagebutten-Süssmost, Marmelade, Sirup, Saucen, Likör, Wein, Branntwein getrocknete Hagebutten für Tee verarbeiten.

Kontakt: Häberli Obst- und Beerenzentrum AG Schweiz, Stocken, CH-9315 Neukirch-Egnach.

• Halle 12, Stand 203