Messen

Schritt für Schritt zum blühenden Erfolg

Beim Pflanzen eines Staudenbeetes ist es nicht nur wichtig, die schönsten Pflanzen auszusuchen, sondern welche die am besten zum Garten und zur Lage des Beetes passen. Für die verkaufsstärksten Zeiten, in denen die Beratung oft begrenzt ist, stellt Häussermann auf der IPM 2010 seine neueste Ergänzung des StaudenMaximal-Verkaufssystems vor.

In Zusammenarbeit mit der Gartenplanerin Birgit Rosenberger-Rausch hat Häussermann vier MaxMeisterbeete gestaltet. „Purpurtraum“ eröffnet den Reigen. Sechs Gerüststauden sind die Stars dieses Staudenbeetes, zwölf Begleiter klatschen den Beifall. Hemmerocallis und Heuchera (Arbeitstitel), Hosta (Arbeitstitel), Iris und Papaver (Arbeitstitel) folgen in wenigen Wochen – pünktlich zum Saisonstart, informiert Häussermann.

Von der Planung bis zur Düngung führe das MaxMeisterbeet Schritt für Schritt zum blühenden Erfolg. Mit einem farbigen Infoblatt und einem Stimmungs-Banner könnten die Warenpräsentation unterstützen. Auf dem Kundeninformationsblatt befindet sich ein Pflanzplan mit Pflanzanleitung für ein acht Quadratmeter großes Beet, alphabetisch geordnete Kurzportraits der Stauden, Pflanz- und Pflegeanleitungen und ein Stempelfeld für den eigenen Firmenstempel.

Das MaxMeisterbeet ist eine Ergänzung des StaudenMaximal-Verkaufssystems.

Kontakt: Häussermann Stauden+Gehölze GmbH, Im Kornfeld 4, 71696 Möglingen, Tel.: 0 71 41-49 99-0, Fax: 0 71 41-49 99-2 50.

• Halle 11, Stand 211