Messen

Spalten in Faserrichtung

Die Maschine kommt zum Grünabfall und nicht der Abfall zur Maschine – das ist die Grundidee hinter dem Konzept der Häcksler von Eliet (B- 8553 Otegem). Alle Eliet Häcksler arbeiten nach dem patentierten Axt-Prinzip. Dabei hacken die Messer wie Beile auf das Holz ein und spalten es in Faserrichtung. Der Grünabfall werde durch stetiges Hacken und Schneiden in Biotech™-Schnipsel zerlegt, bis diese so fein sind, dass sie durch das nachgeschaltete Sieb fallen. So entstehe Häckselgut, das schnell verrottet und sehr gut zur Schnellkompostierung geeignet sei.

Als weiteren Vorteil des Axt-Prinzip nennt Eliet, dass weniger Motorleistung benötigt werde, denn Holz in Faserrichtung zu spalten verlange im Gegensatz zur Schnitttechnik gegen die Faser deutlich weniger Energie. Das Messersystem führt Tausende Hackvorgänge pro Minute durch und zerkleinere problemlos auch blattreiches und feuchtes Material. Die extrascharfen, gezahnten Resist-Messer bestehen aus einer speziellen Stahllegierung, die eine Mindestlaufzeit von 100 Stunden garantiere. Die Messer sind nach eigenen Angaben beidseitig verwendbar und lassen sich im eingebauten Zustand nachschleifen. Eliet hat insgesamt neun verschiedene Häcksler im Programm, zielgerichtet für den jeweiligen Anwendungszweck des Hobbygärtners und des Profis.

Als Häcksler für den Profianwender, der ein kompaktes Gerät mit maximaler Leistung sucht, empfiehlt das Unternehmen den Eliet Super Prof 2000. Die nur 83 Zentimeter breite Maschine passe durch jedes Gartentürchen und verarbeite Schnittgut von einem ganzen Arbeitstag in nur einer Stunde. Der Einzug mit hydraulisch betriebener Walze ist 48 Zentimeter breit, die Einzugsgeschwindigkeit beträgt 24 Meter pro Minute. Die Drehrichtung ist manuell schaltbar. Das Gerät verfügt über ein ABM-System, das heißt die No-stress-Einzugsgeschwindigkeit ist sensorgeregelt. So werde ein sicherheits- und servicerelevanter Überlastungsschutz geboten. Dieser Häcksler sei auch als geländetaugliche Variante auf Raupen erhältlich. Der Kleinste – der Eliet Chrono - ist als Neumodell seit dieser Saison auf dem Markt. Seine kompakte Bauweise sorgt für geringen Platzbedarf, so dass er sich in nahezu jeder Garage und jedem Geräteschuppen leicht verstauen lasse.

Kontakt: Eliet N.V., Zwevegemstraat 136, B-8553 Otegem, Tel.: +49(0)221-1305410, Fax: +49(0)221-1395483, www.eliet.de, deutschland@eliet.de.

Halle 10 Stand 101 und im Freigelände