Spargel: Messeduo mit 250 Ausstellern

Veröffentlichungsdatum:

2019 fand das Messeduo der Spargel- und Beerenbranche zum letzten Mal statt. Das Jubiläumsduo ist für dieses Jahr im November geplant. Foto: VSSE e.V. / Jürgen Rösner

Die Jubiläumsveranstaltung des Messeduos expoSE & expoDirekt verzeichnet bereits 250 Anmeldungen unter den internationalen Ausstellern. Am 17. Und 18. November soll Europas Treffpunkt der Spargel- und Beerenbranche unter strengen Hygienevorschriften in Karlsruhe stattfinden.

„Branche wartet ungeduldig darauf“

Zum 25. Mal wird die expoSE und zum 10. Mal die expoDirekt stattfinden. Gemeinsam wolle man das Jubiläum in Karlsruhe als physische Veranstaltungen begehen, die unter strengen Hygienevorschriften stehen werden. Dazu meldeten sich bereits über 250 Aussteller aus zehn Ländern an. „Natürlich ist der Anmeldestand etwas verhaltener als die letzten Jahre, aber wir nehmen an, dass sich viele Unternehmen nach der Sommerpause rasch anmelden“, zeigt sich Simon Schumacher, Vorstandssprecher des Verbands Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer (VSSE) und Veranstalter des Messeduos, optimistisch. „Die meisten Anbauer:innen sind mittlerweile geimpft, die Hygieneregeln und der Infektionsschutz gehören zum Alltag. Das Infektionsschutzkonzept der Messe Karlsruhe ist umfassend und hat sich bereits bewährt. Die gesamte Branche wartet schon ungeduldig darauf, sich wieder über Neuheiten zu informieren, in zukunftsfähige Maschinen und Lösungen zu investieren und sich analog auszutauschen.“

Umfangreiches Rahmenprogramm

Neben den Informationen, die die internationalen Aussteller den Fachbesuchern liefern, findet nach der letztjährigen Absage der Veranstaltung auch wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm statt. Am Mittwoch, dem 17. November startet der 32. Spargeltag mit verschiedenen Fachvorträgen zum Anbau. Darauffolgend finden am Donnerstag das Beerensymposium und das Direktvermarkterforum statt. Es werden auch wieder Innovationspreise vergeben. Bis 17. September 2021 können sich Aussteller der expoSE und expoDirekt mit ihren Neuheiten bewerben, die eine unabhängige Fachjury prüft und über die Vergabe der Preise entscheidet. Des Weiteren sollen im Rahmen der Direktvermarktermesse expoDirekt auch wieder die besten Hofläden sowie die Prämierung des Hofladens des Jahres ausgezeichnet werden.

Keine Preiserhöhungen für Messeteilnahme

Trotz der letztjährigen Absage haben die Veranstalter die Preise für die Teilnahme am Messeduo nicht erhöht. Zur Doppeljubiläumsausgabe können Aussteller sogar Rabatte auf ihre Standfläche erhalten. Ein sicherer Messebesuch steht für die Veranstalter zudem weit oben auf der Agenda. Für die Durchführung greift der VSSE das Infektionsschutzkonzept der Messe Karlsruhe an. Die Gänge zwischen den Ständen werden zwischen drei und fünf Meter breit sein und ausreichend Desinfektionsmittelspender stehen bereit. Aktuell gelte der Zutritt zur Messe nur für negativ getestete, geimpfte oder genesene Personen. Zudem sind 1,50 Meter Abstand und Mund-Nasen-Bedeckung sowie die allgemeine Hygieneregeln auf dem gesamten Messegelände vorgeschrieben. Tickets werden zur Rückverfolgbarkeit lediglich vorab online erhältlich sein.

Cookie-Popup anzeigen