Messen

Spielgeräte aus Recycling-Kunststoff

Spielplast, so heißt ein Projekt, das die Vorteile des Einsatzes von Recycling-Kunststoff in Spielgeräten zeigt. Die Deutsche Gesellschaft für Kunststoff-Recycling (DKR) präsentiert gemeinsam mit den Firmen Westfalia, Hahn Kunststoffe und Purus auf der GaLaBau in Nürnberg einen Spielplatz aus Recycling-Kunststoff.

Die neuen Spielgeräte sollen entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Materialien haben: Sie sind sicher, langlebig und unverwüstlich, informiert die DKR. Sie lassen sich farbenfroh gestalten und wollen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Die Spielgeräte sind splitterfrei und sollen nahezu unbegrenzt haltbar sein. Das bringt einen extrem geringen Wartungsaufwand mit sich und entlastet das Budget.

Auf dem Messestand der DKR sind unter dem Kampagnennamen „Spielplast“ eine Kletterkombination, verschiedene Palisaden, Sitzbänke und Bodenplatten aus Recycling-Kunststoff im Einsatz zu sehen.

Kontakt: Deutsche Gesellschaft für Kunststoff-Recycling mbH (DKR), Frankfurter Straße 720-726, 51145 Köln.

• Halle 1, Stand 225