Messen

Spielplatzgeräte praxisnah

Auf der diesjährigen GaLaBau wird es erstmals in Halle 1 eine Sonderschau zum Thema „Spielplatzgeräte praxisnah“ geben. Die Fachbesucher können dort verschiedenste Fallschutzarten und Spielplatzgeräte praxisnah testen. Die Sonderschau hat die Fachzeitschrift freizeit & spiel zusammen mit dem TÜV organisiert.

Während Erwachsene sich mit sachlichen Argumenten vom Nutzen eines Produktes überzeugen lassen, müssen Spielgeräte und Freizeitanlagen vor strengen und unerbittlichen Richtern bestehen: den Kindern. „Bei der Planung öffentlicher Spielplätze werden Kinder regelmäßig mit einbezogen“, sagt Knut Weidenhammer, Abteilungsleiter der Planungs- und Neubauabteilung im Gartenbauamt Nürnberg.

Im Trend liegen Themenspielplätze, die beispielsweise unter dem Motto Dschungel, Urwelt oder Westernstadt stehen, aber auch Kletterwände, natürlich geformte Spielelemente und Kreisel in allen Variationen. Da es sich bei Spielgeräten auf öffentlichen Spielplätzen selten um Produkte von der Stange handelt, arbeiten Gartenbauämter und Landschaftsarchitekten eng mit Spielgeräteherstellern zusammen. Weidenhammer und seine Mitarbeiter nutzen daher wie viele ihrer Kollegen aus anderen Kommunen die GaLaBau, um die Neuheiten, die sie bisher nur aus dem Katalog kennen, zu sehen, anzufassen und auszuprobieren.