spoga+gafa: Nachhaltigkeit im Fokus

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

2019 waren die Kölner Messehallen letztmalig im Rahmen der spoga+gafa gut gefüllt. Die VOrfreude aufs Wiedersehen ist dementsprechend groß. Foto: Koelnmesse GmbH/ Thomas Klerx

Zehn Messehallen des Kölner Messegeländes werden in knapp vier Wochen von rund 1.000 Ausstellern aus 60 Ländern bevölkert, wenn die spoga+gafa das Leitthema „Nachhaltige Gärten“ mit Leben füllt. Dabei setzen die Veranstalter auf neue Themen, neue Marken und eine ergänzende digitale Produkt-Plattform. Auch die TASPO-Talks kehren ins Forum Garden Café zurück.

Digitales Angebot begleitet Messe

Vom 19. bis 21. Juni findet das lang ersehnte physische Treffen der Branche in den Kölner Messehallen statt. Neben dem Zusammentreffen in Präsenz werde die spoga+gafa in diesem Jahr auch von einer digitalen Produkt-, Networking- und Matchmaking-Plattform begleitet. Hier können sich Besucher und Aussteller gleichermaßen informieren und ihren Messebesuch und -auftritt digital vorbereiten. Zudem wird auf der Plattform Digital spoga+gafa eine Woche nach der eigentlichen Messe die „After Show“ stattfinden. Dann bestehe die Möglichkeit, die Messe nachzubereiten und die Erfolge auszubauen. Das digitale Angebot soll dann auch in eine Ganzjahresplattform übergehen, die dem Handel und den Lieferanten die Möglichkeit bietet, an 365 Tagen online Produkte vorzustellen und Sortimente zu besprechen. Auch Messeinhalte werden anschließend in den digitalen Auftritt eingespielt und zur Verfügung gestellt.

Events und begleitendes Messeprogramm

Der erste Messetag stehe wie gewohnt dem Gartenfachhandel zur Verfügung, mit dem Besuch von Gartencentern im Umland, dem VDG-Empfang und fachhandelsspezifischen Vorträgen. Abgeschlossen wird der erste Tag mit der neuen 6 o’clock Party bei BBQ in den Rheinterrassen. Der BHB wird wieder einen Garden-Summit am letzten Messetag veranstalten und kann auf hochkarätige Gäste, wie Ralf Dümmel auf waten. Das weitere Eventprogramm der spoga+gafa gibt einen Überblick über Innovationen der Branche mit dem Boulevard of Ideas, der Trendshow Outdoor Furniture, Decoration and BBQ und blickt auf aktuelle Herausforderungen der Branche wie Lieferketten, Rohstoffknappheit und eCommerce. Im Zentrum der Messe stehe allerdings das Thema Nachhaltigkeit. Wie grün sind die Erwartungen an die Grüne Branche? Diese und weitere Fragen sollen dabei erörtert werden. Internationale Aussteller präsentieren dabei ihre nachhaltigen Rohstoffe und umweltschonende Produktionsmethoden. Möbel aus recycelten Materialien, organische Dünger oder regionale Pflanzenauswahl sind nur einige der nachhaltigen Trends.

IVG mit eigenem Stand und Gartenparty

Mit einem eigenen Stand ist auch der Industrieverband Garten (IVG) als ideeller Träger der Gartenlifestyle-Messe mit dabei. Darüber hinaus präsentiert sich der Verband noch auf der Gemeinschaftsfläche „IVG Power Place Akku“ sowie in der angrenzenden Smart Gardening World im Segment „creation & care“ in Halle 6. Hier gibt es innovative Technologien und smarte Lösungen für die Garten-, Terrassen- und Balkonwelten der angesprochenen Handelsunternehmen. Weitergehend finden die Besucher wieder in Passage 4/5 alles zu Erden, Substraten, Dünger, Ersatzstoffen, Pflanzen und Pflanzenschutz. Begleitet werden die gesamten Ausstellungen von informativen Vorträgen, spannenden Talks und Podiumsdiskussionen. Zudem lädt der IVG am Messemontag zur traditionellen Gartenparty ab 17.30 Uhr ein.

TASPO-Talks im Forum Garden Café

Auch in diesem Jahr bietet das Forum Garden Café auf dem Messeboulevard wieder aufregende TASPO-Talks, ­spannende Interviews und ­interessante Vorträge zu ­aktuellen Themen der Branche. Beim diesjährigen Forum Technology können sich ­Besucher und Aussteller der Spoga+Gafa auf ein vielfältiges Programm rund um die ­Themen Digitalisierung und Technologie freuen. Details zum Programm der Foren finden Sie im TASPO MesseJournal, welches dem TASPO GartenMarkt 19/2022 beiliegt.