Messen

Stärkung für die Pflanzen

Die Spiess-Urania Chemicals GmbH informiert auf der IPM unter anderem über Silwet Gold, ein Superbenetzer zur Wirkungsoptimierung von Fungiziden und Insektiziden.

Dabei handele es sich um einen als Zusatzstoff gelistetes Organosilikon-Netzmittel für den Einsatz in diversen Kulturen, beispielsweise im Zierpflanzen- und Gemüsebau. Neben der Verbesserung des Pflanzenschutzmittel-Wirkungsgrades durch bessere Verteilung auf der Blattoberfläche sei die Reduzierung von Spritzflecken ein Argument für die Beimischung von Silwet Gold.

Das Frutogard-Pflanzenstärkungsmittel für den Gemüsebau auf der Basis von Braunalgen (Ascophyllum nodosum und Laminaria-Arten) verbessere die Vitalität und erhalte die Gesundheit der Pflanzen. Der Wirkungsschwerpunkt liege bei der Gruppe der Falschen Mehltaupilze. Bei schwer benetzbaren Pflanzen, wie beispielsweise Zwiebeln, habe sich der Zusatz von Silwet Gold bewährt.

Zur Bekämpfung von bereits vorhandenem Unkraut zu einem späteren Einsatztermin (Frühjahr bis Sommer) eignee sich Round-up UltraMax. Diese neue, hochkonzentrierte Glyphosat-Formulierung dringe schnell in die Pflanze ein. Speziell für versiegelte Flächen wurde das Rotofix-Gerät zur Applikation von Roundup Ultra entwickelt. Durch die Streichtechnik werde gewährleistet, dass kein Herbizidwirkstoff auf den Boden gelangt und dadurch keine Abschwemmungsgefahr besteht.

Eine weitere Neuheit sei Moos-Frei Moosuran (Quinoclamin), das nachhaltig auf Moose wirke. Das Mittel eigne sich zum Gießen und Spritzen.

Die Düngerpalette werde durch Floralin-Blütenzauber ergänzt. Dabei handele es sich um ein mineralisches, wasserlösliches Nährsalz beispielsweise für Beet- und Kübelpflanzen. Speziell zur Vorbeugung gegen Calcium-Mangel gebe es den Blattdünger Düngal für Obst- und Gemüsekulturen. Mit Düngal könnten unter anderem Blütenendfäule an Tomaten und Stippigkeit bei Äpfeln verhindert werden. Außerdem werden laut Anbieter Fruchtqualität, Stabilität und Haltbarkeit beispielsweise bei Erdbeeren und Strauchbeerenobst verbessert.

Kontakt: Spiess-Urania Chemicals GmbH, Heidenkampfsweg 77, 20097 Hamburg.

• Halle 10, Stand 404