Messen

Stammschutz, der länger hält

Frisch gepflanzte Bäume müssen am End-Standort vor abiotischen Einflüssen geschützt werden. Gerade in Zeiten des Klimawandels nehmen Sonnen- Nekrosen an ungeschützten Stämmen zu. In der Folge kann der Baum Jahre später zu einem Risikobaum werden, eine Fällung ist dann unausweichlich. Vorbeugend sollte in den ersten Standjahren der Stamm vor Sonneneinstrahlung geschützt werden. Neben der herkömmlichen Schilfrohrmatte wird hier im öffentlichen Grün immer öfter auf Stammschutzfarben zurückgegriffen. Viele Farben müssen bereits nach kurzer Zeit nachgestrichen werden und verursachen damit hohe Folgekosten. Abhilfe schafft hier die vom Unternehmen Flügel hergestellte Stammschutzfarbe Arbo-Flex. Bei sachgerechter Anwendung (Stamm reinigen, Voranstrich, dicker Auftrag) halte diese Farbe bis zu fünf Jahre.

Einen fachgerecht behandelten Stamm kann man auf der IPM am Stand Meyer sehen, die den Vertrieb für Arbo-Flex für weite Teile Deutschlands übernommen hat. Fachliche Fragen zur Verarbeitung werden ebenfalls beantwortet.

Für Baumschule / Zierpflanzenbau zeigt Meyer den Etiketten-Spender 65-60, mit dem Töpfe in kleinen bis mittleren Chargen mit Etiketten versehen werden können. Wer nur einige 1.000 Töpfe auszuzeichnen hat, könne hier mit einer vergleichsweise geringen Investition den Anforderungen seiner Kunden gerecht werden.

Neu bei Meyer ist auch eine verstellbare Einhandschere mit Rollgriff aus dem Hause Löwe. Diese Schere wird in Kiel hergestellt und besteht zu 100 Prozent aus in Deutschland gefertigten Komponenten.

Kontakt: Hermann Meyer KG, Halstenbeker Weg 100, 25462 Rellingen, Tel.: 04101-4909 10, Internet: www.meyer-shop.com.

• Halle 10, Stand 603