Messen

Standard für die Kommunikation

Der Austausch von Informationen ist wichtig, um im Geschäft Kosten zu sparen. So können im Zierpflanzenbau allein bei der Logistik im Jahr 50 bis 150 Millionen Euro gespart werden, wenn gute digitale Informationen zwischen Gärtner, Exporteur und Versteigerung verfügbar sind.

Florecom hat 2008 den XML Standard eingeführt mit Schlüssel-Komponenten für eine Reihe von Standards. Im Test Center wird der Austausch von Informationen verschiedener Software-Versionen getestet. Dabei spielt Florecom verschiedene Szenarien durch und prüft, ob die Informationen korrekt wiedergegeben werden. Softwareentwickler deren Produkten die Tests bestehen erhalten die Bezeichnung „Florecome approved“. Das Zertifikat gibt Kunden, den Nutzern der Software, die Garantie, dass die Informationen korrekt verschickt und wiedergegeben werden. So können die Softwareentwickler darauf mit dem Zertifikat hinweisen. Verschiedene Florecom-Zertifikate sind verfügbar wie Commercial, Logistical und Financial. Der Florecom Standard soll sicherstellen, dass verschiedene Software-Produkte beispielsweise von eTrade und GrowersOnline, problemlos untereinander kommunizieren können. Das Zertifikat wird für eine spezielle Version gegeben. Sollte sich die Version ändern, darf es nur nach einer erneuten Testung verwendet werden.

Weiterführende Informationen werden auf der Horti Fair gegeben.

Halle 06, Stand 0104