Messen

Stark in unwegsamem Gelände

Seine breite Palette an Baumaschinen präsentiert Terex auf der GaLaBau. Auf der GaLaBau werden die Terex Compact-Track-Loaders erstmals in Europa vorgestellt. Die Posi-Tracks (PT) bewegen sich auf breiten Gummiketten durch unwegsamstes Gelände, meistern Steigungen und Gefälle. Die patentierte Unterwagen-Konstruktion der Posi-Tracks habe eine einzigartige Dämpfung, die Komponenten und Menschen gleichermaßen schont. Sie erreichen damit Fahrgeschwindigkeiten bis zu 17,7 Stundenkilometern. Mit ihren breiten, speziell konstruierten Gummiraupen werde der Boden nur in geringem Maß verdichtet.

Terex stellt auf der GaLaBau 2008 die Modelle PT30, PT60 und PT80 mit Standard-Einsatzgewichten von 1.500 bis 4.600 Kilogramm und Ladekapazitäten zwischen 363 und 984 Kilogramm vor. Der PT30 ist mit 1,5 Tonnen Einsatzgewicht der einzige Kompakt-Raupenlader am Markt in dieser Klasse, informiert Terex. Er lasse sich damit auf einem Pkw- oder Crossvover-Gespann transportieren.

Besonders interessant sind die präsentierten Highlights aus der Minibagger-Baureihe des drittgrößten Baumaschinen-Herstellers der Welt. Gebaut werden neun Minibaggergrößen, die vom leistungsstarken Leichtgewicht mit knapp 1,5 Tonnen bis zum echten Nullheck-Fünf-Tonner, der sich zum Bestseller entwickelt, reichen. Die Geräte überzeugen durch ihre Standfestigkeit und mit der Knickmatik zum spurhaltenden, seitenversetzten Arbeiten. Die Loadsensing-Pumpe von Rexroth in Kombination mit einer lastunabhängigen Durchflussverteilung sorge im Hydrauliksystem für weiche und harmonische, aber äußerst exakte Arbeitsspiele. Terex baut seine Minibagger mit Nackenzylindern, die so vor Beschädigungen gesichert sind. Gemeinsame Merkmale der Terex-Minibagger sind unter anderem die exakten, flüssigen Arbeitsspiele, die hohe, auf die jeweilige Größe ausgelegte Leistung, die gute Rundumsicht, der Sitz- und Bedienkomfort.

Weiterhin werden auf der Fachmesse der Raupenbagger TC75 (Nullheck) und die bereiften TW70, TW85 und TW140 gezeigt und vorgeführt. Diese Maschinen mit Einsatzgewichten zwischen 6,8 Tonnen (TW70), 7,5 Tonnen (TC75), 8,4 Tonnen (TW85) und 13,8 bis 15,7 Tonnen (TW140) sind echte Allrounder. Das zeigt sich auch an der außerordentlichen Vielfalt der Grabwerkzeuge und Anbaugeräte, so der Hersteller.

In der Radlader-Kompaktbaureihe mit 0,8-Kubikmeter-Schaufeln sind der knickgelenkte TL80, der neu konstruierte allradgelenkte TL80AS und der Schwenklader TL70S mit 0,7-Kubikmeter-Schaufel echte „Geschwister“. Die Fahrautomatik optimiert in zwei Geschwindigkeitsbereichen die Zugkraft und Geschwindigkeit selbsttätig. Große Bodenunebenheiten gleiche die hintere Pendelachse aus. Die Parallelkinematik der robusten Ladeanlage sorgt bei allen drei Maschinen für ein sicheres Aufnehmen der Lasten und die exakte Parallelführung über die gesamte Hubhöhe. Ergänzt werden „die universellen Drei“ auf der GaLaBau 2008 mit dem Kompaktlader TL120. Die Terex-Minidumper sind die hocheffizienten „Schubkarren“ auf der Baustelle. Gezeigt wird auf der GaLaBau der PS4000, der eine Nutzlast von 4.000 Kilogramm verfährt.

Erstmals stellt Terex auf der GaLaBau einen Lkw-Faltkran vor. Diese Terex-Atlas-Spezialität ist in vielfachen Varianten und mit davon abhängigen Reichweiten und Traglasten erhältlich.

Kontakt: Terex GmbH, Schaeffstraße 8, 74595 Langenburg, Tel.: 0 79 05-58-2 67, Internet: www.terex.de.

• Halle 7A, Stand 116 und Freigelände