Messen

Starten mit Fernbedienung

Kübler-Consult Eifel (56729 Bermel) stellt auf der Spoga in Köln das Terrassenheizgerät Typ „Falò“ im außergewöhnlich eleganten Design vor. Auch seine Technik mit der Möglichkeit, das Gerät per Fernbedienung zu starten und zu regulieren, ist den Angaben zu folge „High-Tech“ und bisher einmalig.

Das „Falò“ Super hat eine Nennwärmebelastung von rund zwölf kW („Falò“ de Luxe acht kw) und eine Strahlungswärmeleistung von 15 kW (de Luxe zehn kw) ausreichend für eine beheizbare Fläche von etwa 20 bis 25 Quadratmetern (de Luxe zehn bis 15 Quadratmeter). Der Gasverbrauch liege bei etwa maximal 0,88 Kilogramm pro Stunde (de Luxe maximal rund 0,59 Kilogramm pro Stunde). Die Gehäusekonstruktion ist aus Edelstahl und Aluminium und die Gitterteile aus pulverbeschichtetem Stahl. Das Ein- und Ausschalten sowie die Wärmeabgabe ist mit einer Fernbedienung regelbar. Das Gerät verfügt über eine elektronische Zündung und thermoelektrische Flammenüberwachung.

Das Terrassenheizgerät ist ohne Rollensatz 2,4 Meter hoch. Der Behälterteil ist für eine Elf-Kilogramm-Gasflasche ausgelegt.

Zum Gerätezubehör gehören ein Gas-Spezial-schlauch 800 Millimeter inklusive zwei Spezialverschraubungen, Gasdruckregler in gewerblicher Ausführung 50 mbar, Gas-Spezialkippsicherung (schließt automatisch die Gaszufuhr ab 500 Neigung des Gerätes) sowie eine Spezialpalette in Überlänge, die zusammen mit dem Transportkarton auch für Zwischenlagerung geeignet ist.

Auf der Spoga präsentiert Kübler-Consult „Falò“ in einer Sonderausführung: Der Tragrahmen kann in allen RAL-Farbtönen geliefert werden, die Farbe wird mittels Pulverbeschichtung aufgebracht und anschließend eingebrannt. Die Gitter und die unteren Abdeckbleche verbleiben in in der Farbe silbergrau.

Kontakt: Kübler-Consult Eifel, Hauptstraße 8, 56729 Bermel, Tel.: 0 26 57-94 03 77, Internet: www.kuebler-conuslt.de.