Messen

TASPO Talk: E-Commerce und stationärer Handel

, erstellt von

Spannende Diskussionsrunden zu aktuellen Brennpunkten der grünen Branche: Das bietet der TASPO Talk auf der spoga+gafa in Köln. In unserer kleinen Serie stellen wir Ihnen die Themen, Teilnehmer und Termine der diesjährigen Talkrunden vor. „E-Commerce – welche Antwort hat der stationäre Handel auf den zunehmenden Wettbewerb von Amazon & Co.?“, lautet ein Thema am Messemontag.

Beim TASPO Talk auf der spoga+gafa diskutieren Experten zu aktuellen Brennpunkten der grünen Branche. Foto: Koelnmesse

Stationärer Handel: Online-Vorteile nutzen und Offline-Stärken ausspielen

„Der stationäre Handel hat die einmalige Chance, das Beste aus beiden Welten zu verknüpfen: indem er Online-Vorteile nutzt und gleichzeitig seine Offline-Stärken ausspielt“, so die Einschätzung von TASPO Talk Teilnehmer Dr. Johannes Berentzen von der Unternehmensberatung Wieselhuber & Partner.

Doch welche Erfahrungswerte und Strategien aus der Zusammenarbeit zwischen Online-Plattformen und dem Fachhandel liegen vor? Und welche neuen Ansätze zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Industrie und Handel können helfen, die Position des stationären Handels zu sichern?

TASPO Talk: Wie sehen erfolgversprechende Cross-Channel-Formate aus?

Außerdem werden die Teilnehmer des ersten TASPO Talks am Messemontag über erfolgversprechende Cross-Channel-Formate diskutieren und darlegen, wohin sich der Point of Sale als Antwort auf die Digitalisierung entwickeln muss.

Am Montag, 5. September von 11:30 Uhr bis 12:15 Uhr diskutieren dazu im Gartencafé auf dem Messeboulevard der spoga+gafa:

  • Boris Hedde, Geschäftsführer Institut für Handelsforschung (IfH)
  • Torsten Kreft, Geschäftsführer hagebau
  • Dr. Johannes Berentzen, Wieselhuber & Partner
  • Kay Harney, Retail development Beratungsagentur
  • Sandra Schlering, Head Home & Garden bei ebay
  • Peter Dombrowsky, Geschäftsführer Romberg

Moderation: Engelbert Kötter, freier Fachjournalist und Gartenbau-Marketingtechniker.