Messen

Tendence wird grün: Sonderschau mit Baumschulware

, erstellt von

Erstmals wird es eine Sonderschau „Outdoorliving“ auf der diesjährigen Tendence der Messe Frankfurt (24. bis 27. Juni) geben. Pflanzen sind ihr Herzstück. Dies kündigte Pascal Koeleman, Creative Director 2Dezign (Niederlande), in Frankfurt auf der Floradecora an.

Gartenpflanzen und Zubehör werden auf der Frankfurter Konsumgütermesse auf neue Art und Weise präsentiert. Ein besonderes Ausstellungskonzept führt Baumschulware mit Artikeln zur Gartenausstattung zusammen. „Wir gestalten Outdoorliving auf eine völlig neue Art und Weise“, kündigt Koeleman an.

Sonderschau als naturhafter, lebendiger Marktplatz

Der Charakter der Sonderschau soll naturhaft sein. Die Anmutung wird die eines lebendigen Marktplatzes sein. Im Außenbereich wird es inmitten des Platzes Verkostungsstationen geben. Alle Artikel der Schau können geordert werden. Lieferanten sind dafür vor Ort.

„Der Outdoormarkt ist ein Wachstumsmarkt“, erklärt der Designer. „Wir beobachten, dass Menschen die Kombination mit Gartenpflanzen schön finden. Da setzen wir an.“ Gartenpflanzen auf der Tendence in schöner Umgebung, stimmungsvoller Gartensituation einzukaufen, ist der Kerngedanke.

Von speziellem Buxus bis zu Solitärs in Kombination mit Möbeln

Platziert wird die Schau von der Galleria in Halle 0 in fließendem Übergang zur angrenzenden Außenfläche. Hier verbreiten Pflanzen aus dem Süden mediterranes Flair, darunter spezieller Buxus. Der Außenbereich setzt in Kombination mit Möbeln Solitärs in Szene.

„Wir machen das Gleiche wie mit allen unseren Produkten: Wir bringen sie in Lifestyle“, erklärt Koeleman, der die Sonderschau auf der Tendence im Auftrag der Messe Frankfurt gestaltet. „Pflanzen alleine sind langweilig, Gartenmöbel alleine sind langweilig, aber Mixturen von beiden spannend.“

Orderschau könnte fester Ausstellungsbereich auf der Tendence werden

Die Orderschau hat Potenzial, sich zu einem festen Ausstellungsbereich auf der Tendence zu entwickeln – ähnlich dem Modell wie bei der Floradecora. Damit erweitert die Messe Frankfurt zum zweiten Mal das Angebot einer Konsumgütermesse mit Lebendgrün, nachdem die Floradecora vom 27. bis 30. Januar als erste alleinstehende Frischblumenmesse einen gelungenen Start hinlegte.

Der neue Termin der Tendence im Juni, eine Woche nach den Flower Trials, ist bewusst gewählt. Einkäufer können Ware bereits für das nächste Jahr ordern. Deutsche Baumschulen sind angesprochen, das Pflanzenangebot auf der Tendence zu bereichern. „Das Easy-Step-in-Modell macht es ihnen einfach“, so Koeleman. „Bereits für 2.000 Euro gibt es eine Standfläche.“