Trends, Nachhaltigkeit und Mehrweg im Blick

Veröffentlichungsdatum: , TASPO Online

Unter anderem präsentiert Landgard die Palettensysteme Floritray und TrayC bei der IPM Summer Edition. Foto: Landgard

Das lang ersehnte Wiedersehen der Grünen Branche bei der IPM Summer Edition steht kurz bevor, bei der IPM Summer Edition ist auch die Erzeugergenossenschaft Landgard mit von der Partie und hält im Rahmen der Veranstaltung ihre Vertreterversammlung ab. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen neue Kollektionen, Ideen und Kooperationen.

Thema Nachhaltigkeit im Fokus

Bei der Premiere der IPM Summer Edition an 13. und 14. Juni in der Messe Essen wird Landgard mit einem Stand in Halle 8 zu finden sein (Stand B27). Hier will man alles rund um Blumen und Pflanzen präsentieren, sowie ressourcenschonende Lösungen für den Gartenbau und kreative Stiltrends. Gleich zu Beginn zeigt Landgard die Landlust Kollektion. Auf über 300 Quadratmetern sollen aber auch der Wissenstransfer und persönlicher Austausch nicht zu kurz kommen. Mit begrünten Messewänden wird auch das Thema Nachhaltigkeit repräsentiert. Darüber hinaus unterstreicht auch die Marke „Respect Nature“ das Nachhaltigkeitsbestreben des Unternehmens. Dieses wird nochmals mit dem umweltfreundlichen Mehrweg- und Kreislauf-Pflanzentransportsystemen Floritray und TrayC verdeutlicht.

Zukunftstrends werden gezeigt

In eigenen Gärtnerlogen präsentieren sich am Landgard-Stand auch mehrere Mitgliedsbetriebe der Erzeugergenossenschaft. Des Weiteren will man auch nochmal einen Fokus auf das kürzlich erschienene Stilbuch „Trends 2022/23“ legen und einen Blich auf kommende Styles und Trends der Grünen Branche werfen. Welche Blumen- und Pflanzen-Trends werden in den kommenden zwei Jahren die Menschen beeinflussen? Auf welche großen Entwicklungen, Einflüsse und Mindchanger kann man sich einstellen? Diesen Fragen wird darin nachgegangen. Gemeinsam mit weiteren Partnern richtet Landgard zudem den ersten Handelskongress aus und wirft auch hier einen Blick in die Zukunft und darauf, was die Branche und den Handel in den nächsten Jahren prägen wird. Schlüsselthemen sind hier Torfersatz, Mehrweg-Lösungen und Marketingtrends. Erstmals wird Landgard hier auch die erste hybride Vertreterversammlung veranstalten. 

„Zusammenhalt in der Grünen Branche wichtig"

„Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, wie wichtig der Zusammenhalt in der Grünen Branche heute und in Zukunft ist. Nach zwei Jahren ohne große Branchentreffen freuen wir uns darum besonders, bei der IPM Summer Edition Produktionsbetriebe mit ihren tollen grünen Produkten noch mehr in Szene zu setzen und wichtige Themen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit und Zukunftstrends verstärkt in den Mittelpunkt zu rücken“, unterstreicht Landgard-Vorstand Dirk Bader.