Messen

Üppige Blütenpracht

Die Inoq-Produktfamilie mit lebenden Mykorrhizabodenpilzen verhilft den Pflanzen zu einer natürlichen Partnerschaft mit den nützlichen Mikroorganismen. Die Inoq GmbH präsentiert sich auf der IPM mit ihren Neuheiten.

Inoq Bodenpilze werden an die Pflanzenwurzeln gegeben, dafür werden sie in der Pflanzzeit mit ins Pflanzloch eingemischt. Einige Wochen nach Zugabe von Inoq leben die Bodenhelfer nach eigenen Angaben in den Pflanzenwurzeln und bilden das schützende Symbiosegeflecht. Damit könnten die Pflanzen wie in der Natur Nährstoffe besser aufnehmen und mit Stress wie Hitze, Trockenheit oder auch Krankheiten besser umgehen. Einjährige Blumen in Beet und Balkon, Stauden und Zimmerpflanzen würden gekräftigt und reichhaltiger sowie länger belühen. Strapazierten Rasenflächen werde zusätzliches Grün verliehen. Bei Obst- und Gemüsepflanzen werde durch die Zugabe eine bessere Ernte erreicht.

Inoq Hobby sei auf den Bedarf von Hobbygärtnern abgestimmt und wirke bei Beet- und Balkonpflanzen sowie Rasen. Inoq Forst stärke Gehölze und Bäume, und Inoq Spezial erfülle die Anforderungen des Garten- und Landschaftsbaus. Für Zimmerpflanzen und Innenraumbegrünung wurde nach eigenen Angaben Inoq Hydro entwickelt. Für die Anwendung an Rhododendren und Azaleen werde Inoq Rhodazo entwickelt.

Kontakt: Inoq GmbH, Solkau 2, 29465 Schnega.

• Halle 4, Stand 302