Messen

Umwelt steht im Vordergrund

Beim Thema Unkrautbekämpfung stehen im GaLaBau und speziell im Kommunalbereich neben der Wirtschaftlichkeit auch Umweltaspekte im Vordergrund. Genau hier setzt Mantis den Angaben zufolge mit ihren Geräten zur Unkrautbekämpfung an.

Mankar ULV-Sprühsysteme ermöglichen dank der patentierten Segment-Rototationsdüse eine sehr exakte und sparsame Anwendung von Herbiziden. Die Präparate werden unverdünnt eingesetzt und in gleichmäßigen Tröpfchen senkrecht nach unten auf das Unkraut gesprüht, informiert Mantis. Unnötig erhöhter Herbizidverbrauch, der beispielsweise durch ungleichmäßig große Tropfen und Abdrift bei Wind entsteht, werde so vermieden. Im Vergleich zu Rückenspritzen könne der Herbizidverbrauch deutlich reduziert werden. Bei Roundup UltraMax genügen beispielsweise rund zwei Liter pro Hektar. Mankar ULV-Sprühgeräte sind unter anderem in Beeten, in Gehölzanlagen und auf Wegen und Plätzen mit wassergebundenen Oberflächen sowie allgemein auf Kulturflächen einsetzbar. Speziell für Wege und Plätze mit versiegelten Oberflächen ist das Rotofix-Gerät geeignet, da es dank der eingesetzten Streichtechnik das Herbizid nur auf das Unkraut, nicht aber auf den Boden verteilt. Dadurch werde die Abschwemmung des Herbizids in die Kanalisation vermieden.

Kontakt: Mantis ULV-Sprühgeräte GmbH, Vierlander Straße 11 a, 21502 Geesthacht, Tel: 0 41 52-84 59-0, Internet: www.mankar.eu.

• Halle 10, Stand 215