Messen

Universell einsetzbar

Die Hebel- und Transportkarre von M-W-technics besteht aus einem Grundrahmen auf luftbereifter Achse mit einer zulässigen Traglast von 460 Kilogramm. Die Besonderheit liegt nach eigenen Angaben in den einfach austauschbaren Anbauteilen und den teleskopierbaren Holmen – von 150 auf 250 Zentimeter. Bei dieser Universalkarre handele es sich um eine besonders robuste Sackkarre mit Stapelfunktion – eine holmgeführte Transportkarre zum Transport eines Kistenstapels. Bei den Anbaugeräten brauche die Last nicht angehoben werden, sondern die Hebel- und Transportkarre wird einfach an oder unter die Last geschoben, informiert M-W-technics. Dank des verstellbaren Hakens könnten beispielsweise Ballenpflanzen, Pfähle oder Palisaden herausgezogen oder angehoben werden, aber auch schwere, unhandliche Lasten könnten transportiert werden. Die Findling-/ Ballenvorrichtung ermögliche den Transport von schweren Findlingen und Ballenpflanzen und der

Kübelheber den Transport von runden Pflanzgefäßen bis 70 Zentimeter Durchmesser mit Rand oder Grifftaschen, wobei Gefäße bis 90 Liter in der Senkrechten auspendeln. Auch das Transportieren von Stammholz ist mit der Stammholzvorrichtung möglich.

Ein weiteres Produkt von MW-technics, das auf der Demopark zu sehen sein wird, ist das Transportfahrrad mit besonders großer Ladefläche zum Transport von bis zu fünf Normkisten der Größe 40 mal 60 Zentimeter. Dieses pedalgetriebene dreirädrige Fahrzeug ist vollgefedert, verfügt über eine Dreigangschaltung und eine Feststellbremse. Auf Grund des leichten Handlings und der enormen Wendigkeit sei dieses Transportgerät besonders für den Tranport von Kleinmengen und Werkzeug in Gärtnereien, Baumschulbetrieben und kommunalen Einrichtungen.

Kontakt: M-W-technics – Transportgeräte für den Garten- und Landschaftsbau, Baumschulen, Forstwirtschaft und Kommunalbetriebe, Rissener Straße 2 a, 22880 Wedel, Tel.: 0 41 03-81 82 32, Internet: m-w-technics.de.

• Stand E-598