Messen

Unverwüstlich und unbedenklich

Bei Konstruktion und Bau von Spielanlagen hat Pieper Holz (59939 Olsberg – Assinghausen) seine im vergangenen Jahr auf den Markt gebrachte Spielgeräteserie um viele Variationen ergänzt.

Mit der neuen Kombination von Aluminium und Eiche nutzt Pieper Holz die Vorteile der beiden Werkstoffe für den Bau von Spielgeräten. Damit ergänzen sie ihr kesseldruckimprägniertes Holzprogramm, mit dem sie seit Jahren in Deutschland Spielanlagen planen und bauen. Besonders die neuen Kletterspielanlagen hebt das Unternehmen hervor: Diese Spiellandschaften steckten voller Herausforderungen an die kindliche Motorik. Geräte mit unterschiedlichem Anspruch und Schwierigkeitsgrad fördern Schritt für Schritt die selbstständige Entdeckung von Kraft und Koordination. nterschiedliche Materialien – schnittfeste, hautfreundliche Seile, hochwertiges Aluminium, unverwüstliches Eichenholz, Hartholzsprossen und Recycling-Kunststoff – sorgen für Abwechslung und immer neue Erfahrungen.

Kontakt: Pieper Holz GmbH, Im Westfeld 2, 59939 Olsberg – Assinghausen, Tel.: 02962-9711- 0, Fax: 02962-9711-31, E-Mail: post@PieperHolz.de.

Halle 1 Stand 413