Veranstalter planen mit Durchführung von Interzoo

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Die Veranstalter zeigen sich zuversichtlich, was die Durchführung der Interzoo im Mai 2022 angeht. Foto: FZW/ Frank Boxler

Die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) und die NürnbergMesse haben gemeinsam bestätigt, dass die Weltleitmesse Interzoo vom 24. bis 27. Mai 2022 nach aktuellem Planungsstand in Nürnberg stattfinden werde. Bereits 1.200 Aussteller haben ihr Kommen bereits zugesagt.

Start-ups präsentieren sich bei Interzoo

Die Veranstalter blicken einer internationalen, vielfältigen und lebendigen neuen Ausgabe der Interzoo entgegen. Demnach haben sich rund 1.200 Aussteller aus 60 Ländern für eine Teilnahme an der Weltleitmesse registriert, davon seien über 250 Aussteller aus Deutschland. Vorab hatten junge innovative Unternehmen die Möglichkeit, sich für eine von der Bundesregierung geförderten Messeteilnahme zu registrieren und im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes bei der Interzoo zu präsentieren. Wie die Veranstalter mitteilten, sei diese Förderung bereits völlig ausgeschöpft und auch das internationale Start-up Areal der Messe erfreue sich aktuell großer Nachfrage. Neben den jungen Unternehmen haben sich zudem sieben Länderpavillons zur Interzoo in Nürnberg angekündigt.  

Veranstalter wollen optimales Messeerlebnis bieten

„Als Veranstalter können wir gemeinsam mit unseren Partnern den Rahmen für ein optimales
Messeerlebnis für Aussteller und Besucher schaffen“, betont WZF- Geschäftsführer Gordon Bonnet. „Nach einer Zeit mit nur wenigen Branchenveranstaltungen steht das Erleben mit allen Sinnen besonders im Vordergrund der Interzoo. Das physische Treffen vor Ort macht aus einem Ereignis ein bleibendes Erlebnis, das mehr ist als die Summe seiner Teile. Wir freuen uns schon sehr darauf, vom 24. bis 27. Mai in Nürnberg dieses Erlebnis mit Ihnen zu teilen und Sie zur Interzoo 2022 persönlich begrüßen zu dürfen“, so Bonnet weiter.

Umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept

Um das Messeerlebnis für alle Teilnehmer so sicher wie möglich zu gestalten, beobachten die Veranstalter die aktuellen Entwicklungen aufmerksam. Man gehe davon aus, dass sich die Lage im Mai deutlich entspannen werde, zudem liege der Durchführung der Interzoo ein umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept zugrunde, zudem arbeite man an der Bereitstellung von Testkapazitäten. Die Größe der Hallen schafft außerdem die Voraussetzung, dass die Luft mehrfach stündlich komplett ausgetauscht werde.

Cookie-Popup anzeigen