Messen

Verladen mit System

Unter dem Motto „Lösungen, die tragen“ bietet Mauderer Alutechnik GmbH (88161 Lindenberg/Allgäu) ein umfangreiches Programm für Verlade- und Überfahrprobleme.

Es sei geeignet für die Verladung von Baumaschinen, schweren Geräten und Kleinfahrzeugen oder die Überbrückung von Höhenunterschieden in und um Gebäuden.

Mauderer kündigt an, Dank technischer Optimierungen und Innovationen in Konstruktion und Fertigung die Verladetechnik in Zukunft noch attraktiver zu gestalten. Die Fahrflächen werden in Zukunft ausschließlich auf Abstand geschweißt. Das habe den Vorteil, dass die Schienen leichter werden bei gleichbleibender Durchbiegestabilität. Die Auffahrrampen lassen sich den Angaben zufolge problemlos reinigen und tragen. Zudem ermöglichen die neuen Fahrflächen einen wesentlich besseren „Grip“ der Räder auf der Schiene, wie Testversuche gezeigt hätten. Das aluminiumverarbeitende Unternehmen bietet Auffahrrampen nach Maß und Kundenwunsch an. Im Serienprogramm werden Auffahrschienen bis zu 15 Tonnen Tragkraft angeboten. Darüber hinaus realisiere Mauderer speziell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmte Sonderkonstruktionen.

Kontakt: Mauderer Alutechnik GmbH, Goßholzer Str. 44, 88161 Lindenberg, Tel.: 08381-9204-0, Fax: 08381-9204-44, E-mail: info@mauderer.de, Internet: www.mauderer.de.

Halle 9, Stand 113