Messen

Vermehrung von Stecklingen

Das Eisenberger Unternehmen Agrimedia Gartenbaubedarfsartikel zeigt auf der IPM 2007 in Essen eine Neuheit für die Jungpflanzenanzucht im Gartenbau. Gemeinsam mit der Leidolt Maschinenbau GmbH führen wir den Logi-Potin den Markt ein.

Der Logi-Pot ist den Angaben zufolge ein Substrattopf für die Stecklingsvermehrung. Er habe keine Umhüllung und werde durch ein Bindemittel geformt. Durch das Produktionsverfahrens werde der Pot sehr luftig.

Der Logi-Pot ist laut Agrimedia leicht zu bestecken. Das Material sei dehnbar und umschließe den Steckling fest. Der Steckling finde optimale Bedingungen zur Wurzelbildung im lockeren Substrat des Logi-Pots. Der Logi-Pot werde gleichmäßig durchwurzelt, da er keine Umhüllung hat. Der Luftraum zwischen Pot und Tray fördert das Wachstum, so Agrimedia. Er nehme das Wasser gut auf und gebe es gleichmäßig wieder ab. Das Ergebnis ist eine schnellere und kürzere Bewurzelungszeit. Beim Entnehmen der Pflanze werden nach eigenen Angaben keine Wurzeln abgerissen oder verletzt.

Der Logi-Pot könne durch seine Formstabilität gut mit Pikierautomaten weiterverarbeitet werden. Bereits nach dem Eintopfen löse die wachsende Wurzel die Formstabilität des Logi-Pots. Am Ende der Kulturzeit sei der er nicht mehr vom Topfsubstrat zu trennen

Kontakt: Agrimedia Gartenbaubedarfsartikel GmbH, Rudolf-Diesel-Str. 8, 67304 Eisenberg, Tel.: 06351-80 62, E-Mail: oasis@agrimedia.de, Internet: www.agrimedia.de.

• Halle 3, Stand 350 und 553